Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Wil kassiert die erste Niederlage des Jahres – Wohlen taumelt

12.04.14, 19:51
ZUR MELDUNG, DASS CIRIACO SFORZA NEUER TEAMCHEF BEIM FC WOHLEN WIRD, STELLEN WIR IHNEN AM FREITAG, 3. JANUAR 2014 FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG -  GC Trainer Ciriaco Sforza beim Fussball Super League Spiel der Saison 2011/12 am Sonntag, 6. November 2011 im Letzigrund in Zuerich zwischen den Grasshopper Zuerich und dem FC Sion. (KEYSTONE/Sigi Tischler)

Ciriaco Sforza ist mit Wohlen tief im Abstiegsstrudel. Bild: KEYSTONE

Im elften Spiel 2014 musste sich Wil erstmals beugen. Das entscheidende Tor zum verdienten 1:0-Erfolg von Lugano erzielte Jonathan Sabbatini in der 47. Minute.

Wohlen durfte eine Stunde auf Punktezuwachs im Abstiegskampf hoffen. Ein nicht gegebener Elfmeter brachte das Team von Ciriaco Sforza aber komplett aus der Fassung. Innert fünf Minuten lag Biel nach der umstrittenen Schiedrichterentscheidung 2:0 vorne und gewann am Ende mit 3:0.

Wohlen kann am Montag wieder ans Tabellenende rutschen, wenn Locarno das Tessiner-Duell gegen das ebenfalls abstiegsgefährdete Chiasso gewinnt. (dux/si)

Challenge League, 29. Runde

Wil – Lugano 0:1 (0:0)

Wohlen – Biel 0:3 (0:0)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lugano setzt sich an die Spitze

Der FC Lugano übernimmt zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Challenge League.

Die Tessiner setzten sich in der 27. Runde gegen Lausanne 2:1 durch. Der Sieger des Spitzenspiels von Morgen zwischen Servette und Wohlen kann Lugano jedoch an der Spitze ablösen.

Lugano kam zum fünften Sieg in den letzten sechs Partien. Es war ein verdienter Erfolg, der sich aber erst in der zweiten Halbzeit abzeichnete. Zur Pause führten die Lausanner noch dank einem Weitschuss-Tor von Max Veloso.

Die …

Artikel lesen