Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Irgendwo bin ich falsch abgebogen» 

Tschechischer Profi verläuft sich im Wald und erfriert fast

24.01.14, 18:24
Jan Trousil Slovacko

Jan Trousil Bild: imago sportfotodienst

Für den tschechischen Profi Jan Trousil ist ein harmloser Trainingslauf ungewollt zu einem gefährlichen Orientierungsrennen geworden. Der Verteidiger des Erstligisten Slovacko verlor beim Joggen im Wald den Anschluss an seine Teamkollegen. «Irgendwo bin ich falsch abgebogen», sagte er der Onlineausgabe der Zeitung «MF Dnes».

 Polizei und Spieler fanden den durchgefrorenen 37-Jährigen erst nach eineinhalb Stunden im Schneetreiben. Trousil war mehr als zehn Kilometer in die falsche Richtung gerannt. «Wir trainieren jetzt nur noch mit dem Ball», erklärte Trainer Svatopluk Habanec. (si)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tour de Suisse

Meyer gewinnt Königsetappe - Martin bleibt Leader

Der Australier Cameron Meyer gewinnt die Königsetappe der 78. Tour de Suisse. Cameron setzt sich im Sprint gegen seine zwei Fluchtkollegen durch. Der Deutsche Tony Martin verteidigt sein Leadertrikot.

Die 181,8 km lange Etappe von Bellinzona nach Sarnen im Kanton Obwalden führte über den Gotthard-, Furka- und Grimselpass sowie am Schluss über den Brünig. Insgesamt waren 3855 Höhenmeter zu überwinden.

Nach rund 20 Kilometer hatte sich ein Sextett abgesetzt. Neben Cameron Meyer (Au), …

Artikel lesen