Sport kompakt

Nach der Hinspiel-Niederlage qualifiziert sich Juventus doch noch souverän für den Cupfinal

07.04.15, 23:43 08.04.15, 14:22

Die Alte Dame in Feierlaune. Bild: AP/ANSA

Juventus Turin steht zum 15. Mal im italienischen Cupfinal. Der Meister setzt sich im Halbfinal gegen die Fiorentina dank einem 3:0-Sieg im Rückspiel durch.

Das Heimspiel hatten die Turnier mit 1:2 verloren, doch im Rückspiel in Florenz drehten sie auf und gewannen trotz diverser Absenzen mit 3:0. Unter anderen wurde Stephan Lichtsteiner beim Champions-League-Viertelfinalisten geschont. Für Juventus Turin zählt der Cup jeweils nicht zu den ersten Prioritäten, letztmals gewannen sie ihn 1995.

Am 7. Juni in Rom könnte ein zehnter Titel dazukommen. Gegner ist dann entweder Titelverteidiger Napoli oder Lazio Rom, die sich am Mittwoch im Halbfinal-Rückspiel gegenüber stehen. (si)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ATP-Turnier in Halle

Joao Sousa heisst der Zweitrunden-Gegner von Roger Federer

Der Portugiese Joao Sousa hat seine Erstrundenpartie beim Rasenturnier in Halle gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff mit 6:4 und 6:2 gewinnen können. 

Nun trifft die Weltranglistennummer 47 bereits zum zweiten Mal innert weniger Wochen auf einen Top-Spieler. In der ersten Runde der French Open musste nämlich Sousa gegen Novak Djokovic antreten. Er verlor das Match mit 1:6, 2:6 und 4:6. (syl)

Artikel lesen