Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pyro aufs Feld geschmissen

Italienische Polizei verhaftet nach Ausschreitungen 17 Kroaten

17.11.14, 10:23 17.11.14, 11:03
16.11.2014; Mailand;  Fussball EM Qualifikation - Italien - Kroatien; Die Fans von Kroatien werfen Rauchpetarden aufs Feld (Giuseppe Celeste/Insidefoto/freshfocus)

Bild: Giuseppe Celeste/freshfocus

Nach dem Pyro-Eklat im EM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und Kroatien in Mailand sind 17 kroatische Fans festgenommen worden. Sie wurden nach der Partie von der Polizei gestoppt, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtet. Das Spiel musste zuvor mehrmals unterbrochen werden, nachdem Anhänger der kroatischen Mannschaft Feuerwerkskörper auf den Platz geworfen hatten.

Gegen Ende der Partie, die 1:1 endete, schickte der holländische Schiedsrichter Björn Kuipers die Teams sogar für zehn Minuten in die Kabine. Kroatiens Trainer Niko Kovac entschuldigte sich nach dem Schlusspfiff. «Was unsere Fans gemacht haben, kann man nicht hinnehmen. Das ist kein Fussball», sagte der 43-Jährige. Inwiefern Kroatiens Delegation für die Verfehlungen ihrer Fans bestraft wird, ist offen. (ram/si)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lugano überholt Wohlen – Le Mont macht Abstiegskampf nochmals spannend

Der FC Wohl muss sich nach seiner dritten Niederlage in Folge am Samstag vom FC Lugano überholen lassen. Die Tessiner schlugen heute Nachmittag den FC Winterthur mit 3:0. Matchwinner war der vom FC Zürich ausgeliehene Patrick Rossini. Mit einem Doppelpack innerhalb von zwei Minuten entschied der Stürmer Mitte der zweiten Halbzeit die Partie.

Am Tabellenende gab Aufsteiger Le Mont ein Lebenszeichen von sich. Die Waadtländer feierten auswärts im Keller-Duell gegen Biel einen wichtigen Sieg. Le …

Artikel lesen