Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League

Wohlen verspielt zwei Punkte – Chiasso fast gerettet

07.05.14, 22:07

Der FC Wohlen antwortete im Abstiegskampf der Challenge League auf den Sieg des Tabellenletzten Locarno in Wil nur mit halber Kraft. Er verspielte in der 91. Minute gegen Chiasso den Sieg und musste sich mit einem 2:2 begnügen. Wohlen und Chiasso sind nun gleichauf.

Sollte Wohlen am Ende der Saison absteigen, werden sich Trainer Ciriaco Sforza und seine Spieler mit Abscheu an das Heimspiel gegen Chiasso erinnern. Die Aargauer waren hochüberlegen, hätten schon zur Pause klar führen müssen, trafen aber nur Pfosten und Latte und verschossen durch João Paiva zudem einen Penalty. Dann führten sie trotz Rückstand nach einem Doppelschlag nach 83 Minuten doch 2:1, kassierten aber in der Nachspielzeit nochmals den Ausgleich - als die Zuschauer auf der Tribüne bereits stehend den Sieg beklatschten.

Der Tabellen-Drittletzte Chiasso dagegen machte mit dem finalen Lucky Punch einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt. Die Tessiner haben gegenüber Wohlen und Locarno eine Reserve von vier Punkten und verfügen zudem über die viel bessere Tordifferenz (-16 gegenüber -27 bzw. -35). (si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Grosser Rückschlag für Schweizer NBA-Crack: Halbes Jahr Pause für Thabo Sefolosha

Thabo Sefolosha wird sich mit der Rückkehr auf die Basketball-Courts gedulden müssen. Nach der am Donnerstag erfolgten Operation, bei welcher das gebrochene rechte Wadenbein sowie einige beschädigte Bänder wiederhergestellt wurden, wird mit einer Absenz des Waadtländers von rund sechs Monaten gerechnet.

«Alles ging gut und er ist in guten Händen», sagte sein Trainer Mike Budenholzer von den Atlanta Hawks zum medizinischen Eingriff.

Sefolosha hatte sich seine Verletzungen, die zum vorzeitigen …

Artikel lesen