Sport kompakt

Challenge League

Wohlen verspielt zwei Punkte – Chiasso fast gerettet

07.05.14, 22:07

Der FC Wohlen antwortete im Abstiegskampf der Challenge League auf den Sieg des Tabellenletzten Locarno in Wil nur mit halber Kraft. Er verspielte in der 91. Minute gegen Chiasso den Sieg und musste sich mit einem 2:2 begnügen. Wohlen und Chiasso sind nun gleichauf.

Sollte Wohlen am Ende der Saison absteigen, werden sich Trainer Ciriaco Sforza und seine Spieler mit Abscheu an das Heimspiel gegen Chiasso erinnern. Die Aargauer waren hochüberlegen, hätten schon zur Pause klar führen müssen, trafen aber nur Pfosten und Latte und verschossen durch João Paiva zudem einen Penalty. Dann führten sie trotz Rückstand nach einem Doppelschlag nach 83 Minuten doch 2:1, kassierten aber in der Nachspielzeit nochmals den Ausgleich - als die Zuschauer auf der Tribüne bereits stehend den Sieg beklatschten.

Der Tabellen-Drittletzte Chiasso dagegen machte mit dem finalen Lucky Punch einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt. Die Tessiner haben gegenüber Wohlen und Locarno eine Reserve von vier Punkten und verfügen zudem über die viel bessere Tordifferenz (-16 gegenüber -27 bzw. -35). (si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tennis

Stefanie Vögele gelingt perfektes Tie-Break und zieht in Bad Gastein in Runde 2 ein

Stefanie Vögele steht beim WTA-Turnier in Bad Gastein in Runde 2. Zum Auftakt gewann die Aargauerin gegen die Deutsche Julia Görges 7:6, 6:2.

Stefanie Vögele (WTA 77) gelang im ersten Satz ein perfektes Tie-Break. Mit 7:0 holte sich die 24-Jährige den ersten Durchgang, wonach der Widerstand ihrer deutschen Gegnerin gebrochen war.

In Bad Gastein trifft Stefanie Vögele in ihrer nächsten Partie entweder auf die als Nummer 5 gesetzte Elina Switolina aus der Ukraine oder auf die Österreicherin …

Artikel lesen