Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

3:2-Sieg gegen den Irak

VAE sichern sich Rang 3 an der Asien-Meisterschaft

30.01.15, 12:42

Glückwunsch vom Chef.

Die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich an der Asien-Meisterschaft in Australien den dritten Platz geholt. In Newcastle schlugen sie den Irak in einem turbulenten Spiel mit 3:2.

Ahmed Khalil brachte die VAE in Führung, doch noch vor der Pause wendeten Walid Salim und Amjad Khalaf mit ihren Toren die Partie zugunsten des Iraks. Kurz nach dem Seitenwechsel glich zunächst Khalil mit seinem zweiten Treffer zum 2:2 aus, dann sah der Iraker Ahmad Ibrahim die Rote Karte. Ali Ahmed Mabkhout verwertete den Penalty, den es nach dem Platzverweis gab, zum Siegtreffer und mit einem Mann mehr verteidigten die Wüstensöhne den knappen Vorsprung bis zum Ende. (ram)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reaktion auf schwache WM

Neue Ausländerregelung im italienischen Fussball

Der italienische Verband hat aufgrund der sportlichen Krise der Klubs und der Nationalmannschaft im internationalen Vergleich Reformen beschlossen. Ab 2016 dürfen die Kader der Serie-A-Klubs nur noch aus 25 Spielern bestehen. Vier davon müssen in Italien geboren und vier weitere im Klub ausgebildet worden sein.

Die italienische Nationalmannschaft war an den letzten beiden Weltmeisterschaften jeweils in der Vorrunde gescheitert. Auch die Klubteams spielen in den europäischen Wettbewerben …

Artikel lesen