Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball

Startsieg für René Weiler mit Nürnberg

23.11.14, 17:04
epa04486567 FC Nuernberg's new head coach Rene Weiler smiles during a press coference in Nuremberg, Germany, 12 November 2014. The 41-year-old soccer coach from Switzerland will take over the Second Division club.  EPA/ARMIN WEIGEL

René Weiler feiert bei Nürnberg einen gelungenen Amtsantritt.  Bild: EPA/DPA

René Weiler ist mit einem beachtlichen Sieg in sein Amt als Trainer des 1. FC Nürnberg gestartet. Der Zürcher gewann mit den Franken in der 14. Runde der 2. Bundesliga das Heimspiel gegen Leader Ingolstadt 2:1. Schon nach 25 Minuten führte Nürnberg dabei mit 2:0. Für Ingolstadt war es die erste Saisonniederlage. Nürnberg rückte durch den ersten Erfolg nach über einem Monat auf Platz 11 vor. (dux/si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

9. September 2007: Walter Frosch – allein der Name ist schon Kult. Der Mann dahinter mit Walross-Schnauz, lockerem Mundwerk und beinharten Grätschen gehört zu den schrägsten Vögeln der Bundesliga-Geschichte – und ist mitverantwortlich für die Einführung von Gelb-Sperren.

Wer beim FC St.Pauli ein Kultspieler werden will, der muss sehr speziell sein. Der Kiezklub an der Partymeile Hamburgs gehört noch immer zu den eigenartigsten Vereinen im deutschen Profifussball – und dies im guten Sinn.

Walter Frosch ist so einer, der die Herzen der Fans im Sturm eroberte. «Ein Vorbild, das soff und rauchte», titelte die Welt nach seinem Tod im November 2013. Von 1976 bis 1981 kickte der Verteidiger für St.Pauli und wurde 2008 von den Lesern des «Hamburger Abendblatt» …

Artikel lesen