Sport kompakt

Von Argentinien nach Frankreich

Schweizer Dylan Gissi zu Montpellier 

25.07.14, 12:16

Der frühere Schweizer Nachwuchs-Internationale Dylan Gissi (23) wechselt vom argentinischen Erstligisten Olimpo de Bahia Blanca in die Ligue 1 zu Montpellier.

Der in Genf geborene Innenverteidiger, der auch den argentinischen Pass besitzt, hat mit dem französischen Meister von 2012 einen Dreijahresvertrag unterschrieben. In seiner Jugend hatte Gissi unter anderem für Etoile Carouge, Basel und Neuchâtel Xamax gespielt. (si) 

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tennis

Stefanie Vögele gelingt perfektes Tie-Break und zieht in Bad Gastein in Runde 2 ein

Stefanie Vögele steht beim WTA-Turnier in Bad Gastein in Runde 2. Zum Auftakt gewann die Aargauerin gegen die Deutsche Julia Görges 7:6, 6:2.

Stefanie Vögele (WTA 77) gelang im ersten Satz ein perfektes Tie-Break. Mit 7:0 holte sich die 24-Jährige den ersten Durchgang, wonach der Widerstand ihrer deutschen Gegnerin gebrochen war.

In Bad Gastein trifft Stefanie Vögele in ihrer nächsten Partie entweder auf die als Nummer 5 gesetzte Elina Switolina aus der Ukraine oder auf die Österreicherin …

Artikel lesen