Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Länderspiele mehr

Kuyt tritt nach 104 Einsätzen für Oranje zurück

Costa Rica's Christian Bolanos (L) fights for the ball with Dirk Kuyt of the Netherlands during their 2014 World Cup quarter-finals at the Fonte Nova arena in Salvador July 5, 2014. REUTERS/Paul Hanna (BRAZIL  - Tags: SOCCER SPORT WORLD CUP)

Kuyt im WM-Viertelfinal 2014 gegen Costa Rica. Bild: PAUL HANNA/REUTERS

Dirk Kuyt beendet seine Karriere in Hollands Nationalteam. Der 34-jährige Offensivspieler begründete den Entscheid damit, dass seine Einsatzchancen unter dem neuen Trainer Guus Hiddink minim seien.

Der Spieler von Fenerbahce Istanbul bestritt 104 Länderspiele für Holland. Er nahm an drei WM- und zwei EM-Endrunden teil und erzielte 24 Tore. (ram/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuer Nationalcoach

Crameri übernimmt die Schweizer Heldinnen von Sotschi

Der neue Headcoach des Schweizer Frauen-Nationalteams heisst Gian-Marco Crameri. Der 130-fache Schweizer Eishockey-Internationale tritt die Nachfolge von René Kammerer an.

Kammerer gab den Trainerjob nach dem Gewinn der Olympia-Bronzemedaille in Sotschi primär aus beruflichen Gründen auf. Crameri wird bereits im kommenden Monat ein erstes Mal in seiner neuen Funktion als Cheftrainer des Schweizer Frauenteams zur Verfügung stehen. Während seiner Karriere als Spieler bestritt der 41-jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel