Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Waliser in Abstiegsgefahr

Swansea entlässt Trainer Michael Laudrup

04.02.14, 21:15
FILE - In this Sunday Dec. 1, 2013 file photo, Swansea City's manager Michael Laudrup takes his seat before his team's 3-0 loss to Manchester City during their English Premier League soccer match at the Etihad Stadium, Manchester, England. Premier League club Swansea fired Michael Laudrup on Tuesday Feb. 4, 2014, with the widely-admired manager paying the price for a slump in the year since winning the League Cup. (AP Photo/Jon Super, File)

Bild: AP

Der frühere dänische Weltklassefussballer Michael Laudrup (49) ist als Trainer von Swansea City entlassen worden. Die Waliser, die in der Gruppenphase der Europa League St. Gallen hinter sich liessen, ist in der Premier League als Zwölfter nur noch zwei Punkte von der Abstiegszone entfernt. Die 0:2-Niederlage vom Samstag bei West Ham United war die sechste Pleite aus den letzten acht Spielen.

Laudrup war von Swansea auf die Saison 2012/2013 als Cheftrainer verpflichtet worden. Er führte den Underdog zum Gewinn des Ligacups und auf Platz 9 der Premier League. Der frühere Swansea-Captain Garry Monk (34) ist interimistischer Nachfolger von Laudrup. (ram/si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ich studiere am Undenkbaren herum: Braucht der Fussball auch Playoffs?

Nie hätte ich einen Gedanken an diese absurde Möglichkeit verschwendet. Aber beim langweiligen Bayern-Kantersieg gegen Dortmund durchfährt mich ein Geistesblitz: Was, wenn es im Fussball auch Playoffs gäbe?

Ich wollte nie Playoffs im Fussball. Meister soll das Team werden, das ein ganzes Jahr lang das beste ist. Und nicht bloss während weniger Wochen im Frühling.

Aber was, wenn so viele Ligen keine spannende Schlussphase mehr kennen? Wenn die Meister schon mit dem Blühen der Osterglocken bekannt sind? Muss man da nicht etwas ändern, um die Attraktivität zu steigern? Soll der Fairness-Gedanken der Belohnung für den besten Klub einer ganzen Saison zugunsten von mehr Spannung geopfert werden? …

Artikel lesen