Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Endstation Olympiakos

Abidal beendet seine Karriere und übernimmt ein Amt bei Barcelona

19.12.14, 14:33 19.12.14, 14:43

Eric Abidal war zuletzt bei Olympiakos Piräus tätig. Bild: ALKIS KONSTANTINIDIS/REUTERS

Der 67-fache französische Internationale Eric Abidal gab das Ende seiner Karriere als Profifussballer bekannt. Der 35-jährige Verteidiger spielte zuletzt für den griechischen Rekordmeister Olympiakos Piräus und war dort Teamkollege von Pajtim Kasami.

Bei Abidal war 2011 ein Lebertumor festgestellt worden, im Jahr darauf musste er sich einer Lebertransplantation unterziehen. 2009 und 2011 gewann der Franzose mit dem FC Barcelona die Champions League. Bei den Katalanen soll er nun die sportliche Leitung der ausländischen Fussballschulen übernehmen. (si/cma)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reaktion auf schwache WM

Neue Ausländerregelung im italienischen Fussball

Der italienische Verband hat aufgrund der sportlichen Krise der Klubs und der Nationalmannschaft im internationalen Vergleich Reformen beschlossen. Ab 2016 dürfen die Kader der Serie-A-Klubs nur noch aus 25 Spielern bestehen. Vier davon müssen in Italien geboren und vier weitere im Klub ausgebildet worden sein.

Die italienische Nationalmannschaft war an den letzten beiden Weltmeisterschaften jeweils in der Vorrunde gescheitert. Auch die Klubteams spielen in den europäischen Wettbewerben …

Artikel lesen