Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Rückkehr 

Glarner von Zürich zu Thun 

25.04.14, 15:48
05.03.2014; Vaduz; Fussball Testspiel FC Vaduz - FC Zuerich; Stefan Glarner (Zuerich) (Michael Zanghellini/freshfocus)

Bild: Michael Zanghellini/freshfocus

Stefan Glarner (26) wechselt auf die kommende Saison hin innerhalb der Super League von Zürich zu Thun. Der Verteidiger, der seit Januar 2012 für die Stadtzürcher gespielt hatte, unterzeichnete einen bis 2018 gültigen Vertrag.

Glarner war schon einmal bei Thun tätig gewesen, bevor er im Sommer 2011 zu Sion wechselte und ein halbes Jahr später zu Zürich weiterzog. (si/syl)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Isch nit dr Steffen Elektriker gsi?»: Die besten Reaktionen auf den Stromausfall in Basel

Die Partie in der Super League vom Samstag zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich musste verschoben werden. Wegen eines Stromausfalles im St.-Jakob-Park war es im Stadion nicht genug hell.

>>> Licht, aber keine Tore: Den Spielbericht zu GC – Lausanne gibt's am Ende des Artikels

Schiedsrichter Nikolaj Hänni wartete rund 45 Minuten, dann war klar, dass das Problem nicht würde behoben werden können. Damit wurde zum zweiten Mal in Folge ein Meisterschaftsspiel des FC Basel verschoben. Vor einer Woche konnte die Partie in Lausanne nicht stattfinden, weil das Terrain gefroren war. «Das kommt uns natürlich nicht entgegen. Nach der Winterpause wäre es wichtig, den …

Artikel lesen