Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rückkehr 

Glarner von Zürich zu Thun 

05.03.2014; Vaduz; Fussball Testspiel FC Vaduz - FC Zuerich; Stefan Glarner (Zuerich) (Michael Zanghellini/freshfocus)

Bild: Michael Zanghellini/freshfocus

Stefan Glarner (26) wechselt auf die kommende Saison hin innerhalb der Super League von Zürich zu Thun. Der Verteidiger, der seit Januar 2012 für die Stadtzürcher gespielt hatte, unterzeichnete einen bis 2018 gültigen Vertrag.

Glarner war schon einmal bei Thun tätig gewesen, bevor er im Sommer 2011 zu Sion wechselte und ein halbes Jahr später zu Zürich weiterzog. (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

FCB-Präsident Burgener nach 1:7-Schlappe: «Verfallen weder in Panik noch in Aktionismus»

Nach dem 1:7 gegen YB stärkt FCB-Präsident Burgener seinem Sportchef Marco Streller den Rücken. Und er hält weiterhin an seinem Konzept und den Zielen fest.

Bernhard Burgener, was hat beim 1:7 gegen YB am meisten wehgetan?Bernhard Burgener: Unter dem Strich sind es drei Punkte, die wir verloren haben. Aber dieses 1:7 ist natürlich eine emotionale Ausnahmesituation. Mein Herz, wie jedes andere rot-blaue auch, hat stark geblutet. Dieses Spiel hat in der Öffentlichkeit einen Tsunami ausgelöst.

Wie geht es jetzt weiter?Man ist nach sieben Runden bereits zwölf Punkte hinter Leader YB, kann aus eigener Kraft nicht mehr Meister werden. Wir müssen als Team …

Artikel lesen
Link zum Artikel