Sport kompakt

Sauber gewirtschaftet

Thun schreibt eine schwarze Null

17.09.14, 20:26

Die Aktionäre der FC Thun AG stimmten einer ausgeglichenen Jahresrechnung für die abgelaufene Saison zu. Ohne die Einnahmen aus den Gruppenspielen der Europa League und den hohen Transfererlösen (2,7 Millionen statt 500'000 Franken) wären schwarze Zahlen bei einem Umsatz von 14,6 Millionen Franken allerdings nicht möglich gewesen.

Die Vermarktung des Klubs spülte bloss 4,82 statt der budgetierten 6,5 Millionen in die Kasse. Der Verwaltungsrat besteht nach den Rücktritten von Heinz Egli und Dominik Tschabold bloss noch aus zwei Personen: dem Präsidenten Markus Lüthi und dem neu gewählten Andreas Bernhard. (si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wären unsere Fussball-Klubs ehrlich, sähen ihre neuen Logos so aus

Wenn am Wochenende die Super League ihren Spielbetrieb nach der Winterpause wieder aufnimmt, dann macht Lausanne-Sport dies mit einem neuen Logo. Weil es Anlehnungen an den neuen Besitzer enthält, stösst es auf grosse Kritik.

Dabei sind die Waadtländer doch nur Vorreiter! So würden die Schweizer Klubs heissen, wären sie in den USA zuhause.

Artikel lesen