Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Premier League, 22. Runde

Arsenal holt sich bei ManCity einen Dreier – Chelsea zieht davon

18.01.15, 19:02 18.01.15, 19:31

Santi Cazorla versenkt seinen Elfer in der 24. Minute. gif: dailymotion.com

Manchester City verpasst in der Premier League den Anschluss an Leader Chelsea. Die «Citizens» kassieren gegen Arsenal eine 0:2-Heimniederlage und liegen nun schon fünf Punkte hinter den «Blues».

Arsenal verbessert sich durch den ersten Ligasieg über ManCity nach zuvor fünf erfolglosen Versuchen an die fünfte Stelle und liegt einen Zähler hinter Platz vier, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt.

Die Treffer für die «Gunners» erzielen Santi Cazorla in der 24. Minute mit einem Penalty und Olivier Giroud in der 66. Minute per Kopf. (si/cma)

Olivier Giroud mit dem 2:0 in der 66. Minute. gif: dailymotion.com

Premier League, 22. Runde

West Ham – Hull 3:0
Manchester City – Arsenal 0:2​

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach 10 Minuten als Trainer wird Leroy Rosenior schon wieder gefeuert

17. Mai 2007: Als Schweizer Fussballfan ist man sich ja bezüglich Trainerentlassungen einiges gewohnt. Doch was sich beim englischen Fünftligisten Torquay United ereignete, das gab es selbst beim FC Sion noch nie. Dass nämlich ein Trainer unmittelbar nach der Einstellung bereits wieder entlassen wird.

Leroy Rosenior ist in den 80er-Jahren ein passabler Stürmer, der sein Geld in der Heimatstadt London verdient. Fulham, die Queens Park Rangers und West Ham sind seine Arbeitgeber. Ein grosser Star ist er nie. Deshalb muss er, als er Trainer wird, auch durch die Provinz tingeln. Gloucester, Merthyr Tydfil, Torquay, Brentford – es sind keine Adressen mit Weltruhm, an denen Rosenior eine Mannschaft anvertraut wird.

Als im Frühsommer 2007 das Telefon klingelt, ist er deshalb froh über ein neues …

Artikel lesen