Sport kompakt

Beckham überflügelt

Kaka mit über 7 Millionen Topverdiener in den USA

30.09.14, 12:04

Der Brasilianer Kaka ist neuer Topverdiener der amerikanischen Profiliga Major League Soccer (MLS). Laut einem Bericht der Spielergewerkschaft bezieht der 32-jährige Mittelfeldspieler von Orlando City ein Basisgehalt von 6,6 Millionen Dollar, kommt aber dank einer Bonuszahlung auf ein Salär von 7'167'500 Dollar.

Der ehemalige Spielmacher der AC Milan und von Real Madrid löst damit in der Liste der MLS-Spitzenverdiener den Engländer David Beckham ab, der bei Los Angeles Galaxy auf 6,5 Millionen Dollar pro Saison kam. Orlando City nimmt mit New York City FC in der kommenden Saison den Spielbetrieb auf. (si) 

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen