Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beckham überflügelt

Kaka mit über 7 Millionen Topverdiener in den USA

30.09.14, 12:04

Der Brasilianer Kaka ist neuer Topverdiener der amerikanischen Profiliga Major League Soccer (MLS). Laut einem Bericht der Spielergewerkschaft bezieht der 32-jährige Mittelfeldspieler von Orlando City ein Basisgehalt von 6,6 Millionen Dollar, kommt aber dank einer Bonuszahlung auf ein Salär von 7'167'500 Dollar.

Der ehemalige Spielmacher der AC Milan und von Real Madrid löst damit in der Liste der MLS-Spitzenverdiener den Engländer David Beckham ab, der bei Los Angeles Galaxy auf 6,5 Millionen Dollar pro Saison kam. Orlando City nimmt mit New York City FC in der kommenden Saison den Spielbetrieb auf. (si) 

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Heftige Vorwürfe

Extrem viele Schlagerspiele – HCD-Trainer Del Curto bezichtigt Cup-Verantwortliche der «Mischlerei»

In einem TV-Interview mit Teleclub bezichtigte Arno Del Curto, der Trainer des HC Davos, vor dem Meisterschaftsspiel gegen Servette (5:2) die Liga und die Macher des neuen Schweizer Cups der Mischlerei. Es ist damit zu rechnen, dass die Liga gegen Del Curto ein Verfahren eröffnen wird. 

Die Erklärung für Del Curtos Vorwürfe: Auffällig ist tatsächlich, dass die Auslosungen sowohl von Achtel- wie Viertelfinals dem neuen Wettbewerb extrem viele …

Artikel lesen