Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Socceroos in Brasilien

Zwei «Schweizer» in Australiens erweitertem WM-Kader

Les joueurs valaisans Leo Itaperuna, Dario Vidosic et Jagne Pa Modou, de gauche a droite, celebrent le goal valaisan lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Lausanne-Sport, LS, et le FC Sion, ce dimanche 6 avril 2014 au stade Olympique de la Pontaise a Lausanne. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Vidosic (Mitte) jubelt über einen Sittener Treffer. Bild: Keystone

Im 30-köpfigen Vor-WM-Aufgebot von Australien finden sich auch zwei Super-League-Spieler. Oliver Bozanic vom FC Luzern wurde ebenso aufgeboten wie Dario Vidosic vom FC Sion. Die beiden Mittelfeldspieler haben in der laufenden Saison sechs (Vidosic) respektive fünf (Bozanic) Treffer erzielt.

Den letzten Kaderschnitt auf die 23 bei der WM erlaubten Spieler hat Australiens Coach Ange Postecoglou für den 2. Juni angekündigt. Die Aussies spielen in Brasilien gegen Spanien, Holland und Chile und gelten in dieser schwierigen Gruppe als grosser Aussenseiter. (ram)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article