Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WM in Gefahr

Schalke wochenlang ohne seinen Captain

Schalke 04's Joel Matip (L-R), Benedikt Hoewedes and Max Meyer react after their Champions League soccer match against Real Madrid in Gelsenkirchen February 26, 2014. REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY - Tags: SPORT SOCCER)

Benedikt Höwedes (Mitte) muss um die WM-Teilnahme bangen. Bild: Keystone

Der FC Schalke 04 muss wochenlang auf Benedikt Höwedes verzichten. Der Captain des Bundesliga-Dritten ist am linken Bein verletzt. Höwdes erlitt am Dienstag im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid (1:3) einen Muskelbündelriss im linken Adduktorenbereich. Das ergab ein MRT-Untersuch in München.

Damit muss Höwedes wohl auch um die Teilnahme an der WM bangen. Mit dem Comeback des Innenverteidigers dürfte frühestens im Mai zu rechnen sein. Höwedes hatte bereits Mitte Dezember einen Muskelbündelriss erlitten. In der Rückrunde spielte er wegen Krankheit oder Verletzungen erst viermal in der Bundesliga. (si)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Weil er betrunken ist, pfeift Schiri Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

8. November 1975: Beim Bundesligaspiel zwischen Werder Bremen und Hannover ist erst eine halbe Stunde absolviert, als Schiedsrichter Wolf-Dieter Ahlenfelder zur Halbzeit pfeift. Offenbar gab es zum Mittagessen Bier und Malteser-Schnaps.

Da staunen die Spieler von Werder Bremen nicht schlecht: Eine Stunde vor der Partie gegen Hannover erscheint ohne Vorankündigung in kurzen Hosen und einem luftigen Hemd der Schiedsrichter in der Spielerkabine.

Der Unparteiische möchte nur kurz dem Masseur zum Geburtstag gratulieren, doch den Spielern steigt sofort ein beissender Alkoholgeruch in die Nase. Horst-Dieter Höttges, Libero bei Bremen, erkennt die Situation sofort und nimmt den Schiedsrichter zu sich: «Mensch, Wolf-Dieter, …

Artikel lesen
Link to Article