Sport kompakt

Drei bis vier Monate out

Grosses Pech für Michael Frey: Der Schweizer bricht sich den Knöchel und fällt lange aus

18.01.15, 17:06 18.01.15, 20:50

Lille-Stürmer Michael Frey mit viel Verletzungspech: Er bricht sich den Knöchel. Bild: ANDREW YATES/REUTERS

Lille-Stürmer Michael Frey zieht sich am Samstagabend in der Partie in Lorient einen Bruch des rechten Knöchels zu. Der Berner fällt drei bis vier Monate aus.

Das Unglück passierte eine Viertelstunde nach dem Anpfiff. Nach einem Foul blieb der Junioren-Internationale, der im letzten Sommer von YB nach Nordfrankreich gewechselt hatte, im Kunstrasen hängen. Unter Tränen verliess er danach den Platz und verbrachte die Nacht im Spital. Am Sonntagmorgen wurde er operiert.

Frey hatte sich zuletzt als Stammspieler etabliert und seinen Teil zum Aufschwung der enttäuschend in die Meisterschaft gestarteten Mannschaft beigetragen, unter anderem mit dem Siegtreffer vor einer guten Woche beim 1:0 gegen Caen. Die Partie in Lorient verlor Lille mit 0:1. (si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen