Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Siegloses Schlusslicht

FC Luzern betont, dass Trainer Bernegger nicht zur Diskussion steht

17.09.14, 14:50 17.09.14, 15:28

Darf trotz miesem Saisonstart noch bleiben: FCL-Trainer Carlos Bernegger. Bild: Urs Lindt/freshfocus

Einen Tag nach einem Interview des Sportchefs Alex Frei legt der FC Luzern nach und verschickt ein dürres Communiqué zur Position des Cheftrainers Carlos Bernegger. Diese stehe nicht zur Diskussion, heisst es darin. «Der FC Luzern setzt auf Kontinuität in der sportlichen Führung», lassen Präsident Ruedi Stäger und Sportchef Alex Frei verlauten. Ein erstes sportliches Fazit werde nach dem Ende der Vorrunde gezogen.

Im Weiteren betonen die Innerschweizer, dass es nie Gespräche mit anderen Trainern gegeben habe. Der FC Luzern hat in den ersten acht Runden kein einziges Mal gewinnen können und ist deshalb Tabellenletzter der Super League. (ram)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Omlin spricht erstmals über seinen FCB-Transfer: «Es ist ein Pokerspiel von mir»

Jonas Omlin ist neu die Nummer 2 im Tor des FC Basel. Bei einem ersten Gespräch erinnert er sich an seine erste Begegnung mit seinem jetzigen Trainer – und spricht über sein Talent im Pokern.

Klein Jonas ist beeindruckt. Während des Cup-Spiels seines FC Sarnen steht er hinter dem Tor der Gäste des FC Aarau. «Da habe ich so einen Turm stehen sehen», rekapituliert er diesen Moment, der ihm so sehr im Gedächtnis geblieben ist. Auch fast elf Jahre später ist ihm dieses Bild noch immer präsent.

Dass dieser Turm, wie Omlin Massimo Colomba nennt, dereinst sein Chef werden würde, das hat er an diesem 15. September 2007 kaum gedacht. Seit gestern aber ist Colomba Omlins Goalie-Trainer beim FC …

Artikel lesen