Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 16. Runde

Juve gewinnt und baut Vorsprung aus – Napoli findet zum Siegen zurück

19.12.14, 09:11 19.12.14, 09:24
Juventus' Carlos Tevez, second from right,  celebrates after scoring during an Italian Serie A soccer match between Cagliari and Juventus, at the Sant' Elia stadium in Cagliari, Italy, Thursday, Dec. 18, 2014. (AP Photo/Daniela Santoni)

Lichtsteiner und Co. feiern in Sardinien einen souveränen Sieg.  Bild: Daniela Santoni/AP/KEYSTONE

Juventus Turin baut den Vorsprung an der Tabellenspitze der Serie A vorübergehend auf vier Punkte aus. Die Turiner gewinnen ihr Auswärtsspiel in Cagliari mit 3:1.

 Der Argentinier Carlos Tevez (3.), der Chilene Arturo Vidal (15.) und der Spanier Fernando Llorente (51.) erzielten die Tore für den italienischen Rekordmeister.Luca Rossettini (65.) gelang der Ehrentreffer für die Gastgeber. Stephan Lichtsteiner spielte bei Juventus durch. 

 Napoli hat nach vier sieglosen Partien zum Erfolg zurückgefunden. Die Süditaliener schlugen Parma daheim dank Toren von Duvan Zapata und Dries Mertens 2:0. Gökhan Inler kam nicht zum Einsatz.

Die restlichen Partien finden am Wochenende statt. (si/cma)

Serie A, 16. Runde

Cagliari – Juventus 1:3
Napoli – Parma 2:0



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

GC verpflichtet Arlind Ajeti +++ Macheda zu Panathinaikos

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Arlind Ajeti wechselt per sofort zum Super-League-Klub Grasshoppers. Der 24-jährige Innenverteidiger erhält einen Einjahresvertrag mit einer Option für zwei weitere Jahre.

Ajeti war zuletzt vom FC Turin an Crotone ausgeliehen, bei welchem er es auf 23 Serie-A-Spiele brachte. Zuletzt war der albanische Internationale vereinslos. Arlind Ajeti entstammt wie sein Bruder …

Artikel lesen