Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach mehr als dreijähriger Absenz

Tevez zurück im Nationalteam

27.10.14, 22:07
FILE - In this Wednesday, March 26, 2014 file photo, Juventus forward Carlos Tevez, of Argentina, celebrates at the end of a Serie A soccer match between Juventus and Parma at the Juventus stadium, in Turin, Italy. The lawyer for Carlos Tevez said the father of the Argentina and Juventus star was kidnapped on Tuesday, July 29, 2014, but was released eight hours later and appeared to be physically unharmed. Lawyer Gustavo Galasso said the forward's father was

Bild: Massimo Pinca/AP/KEYSTONE

Carlos Tevez gehört nach mehr als dreijähriger Absenz wieder der argentinischen Nationalmannschaft an.

Der WM-Finalist hat den 30-jährigen Offensiv-Spieler von Juventus Turin für die Freundschaftsspiele gegen Kroatien und Portugal von Mitte November aufgeboten. Seit der Copa America 2011 ist Tevez in der Landesauswahl nicht mehr zum Zug gekommen.

Alejandro Sabella, der Vorgänger des aktuellen Nationaltrainers Gerardo Martino, setzte nicht auf ihn. (si/syl)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Er hat fast überall gespielt – diese 3 Stadien haben es Gigi Buffon besonders angetan

Er hat mit seinen 40 Jahren schon alle Höhen und Tiefen erlebt und er hat mehr als 1000 Profi-Spiele auf höchster Ebene bestritten. Wenn also einer wissen muss, in welchem Stadion die beste Stimmung herrscht, dann er: Italiens Weltmeister-Goalie Gigi Buffon.

882 Pflichtspiele mit seinen Klubs und 176 A-Länderspiele hat Gianluigi Buffon, den alle Welt nur «Gigi» ruft, in seiner Karriere bislang bestritten. Der PSG-Keeper erlebte Höhepunkte wie den WM-Triumph mit Italien im Berliner Olympiastadion, tingelte nach dem Zwangsabstieg mit Juventus Turin durch Serie-B-Stadien und hechtete in der Champions League in Europas eindrücklichsten Arenen.

Aber welche sind Buffon am allerbesten in Erinnerung geblieben? «Ganz viele», antwortet er in einer …

Artikel lesen