Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vertragsverlängerung

Wayne Rooney verdient in Zukunft 51'428 Euro – pro Tag

epa02673016 Manchester United's Wayne Rooney celebrates scoring their first goal against Chelsea during the UEFA Champions League quarter final first round match between Chelsea and Manchester United at Stamford Bridge stadium in London, Britain, 06 April 2011.  EPA/GERRY PENNY

Wayne Rooney soll 5 weitere Jahre für Manchester United treffen und wird dafür fürstlich bezahlt. Bild: EPA/EPA

Manchester Uniteds umworbener Stürmerstar Wayne Rooney hat seinen Vertrag beim 20-fachen englischen Meister bis 2019 verlängert. Der 28-jährige Goalgetter verdient künftig in der Woche 360'000 Euro.

Seit er 2004 von Everton zu ManU stiess, bestritt Rooney 430 Ligaspiele und schoss 208 Tore. Damit ist er der viertbeste Torschütze der «Red Devils» und hat die Möglichkeit, Rekord-Torschütze Bobby Charlton (249 Tore) einzuholen. (si/dux)

Hier geht es zum Interview mit Wayne Rooney nach seiner Vertragsverlängerung

Image

So hoch ist Rooneys Geldberg. Bild: Squawka



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Formel 1

Sauber verpflichtet Italiener Marciello als neuen Test- und Ersatzfahrer

Das Schweizer Formel-1-Team Sauber verpflichtet den Italiener Raffaele Marciello als Test- und Ersatzfahrer für die Saison 2015. Der 20-Jährige, der in Zürich geboren ist und in der Schweiz lebt, startete seine Karriere im Kartsport, wo er zahlreiche Siege einfuhr, bevor er den Schritt in den Formel-Sport machte.

2013 gewann er mit 13 Laufsiegen überlegen die Gesamtwertung der Formel-3-Europameisterschaft. Ein Jahr später stieg Marciello in die GP2-Meisterschaft auf, in der er …

Artikel lesen
Link to Article