Sport kompakt

Kreuzbandriss im Supercup

Bayern bis Ende Jahr ohne Javi Martinez

14.08.14, 15:21 26.08.14, 14:58
DORTMUND, GERMANY - AUGUST 13:  The injured Javi Martinez of Munich is stretchered off the pitch during the DFL Supercup between Borrussia Dortmund and FC Bayern Muenchen at Signal Iduna Park on August 13, 2014 in Dortmund, Germany.  (Photo by Lars Baron/Bongarts/Getty Images)

Für Martinez war der Supercup nach einer halben Stunde vorbei. Bild: Bongarts

Bayern Münchens Javi Martinez hat sich am Mittwoch bei der 0:2-Niederlage im Supercup gegen Dortmund einen Kreuzbandriss zugezogen. Das ergab eine Untersuchung seines linken Knies heute.

«Natürlich bin ich im Moment sehr traurig», zitiert der deutsche Rekordmeister den Spieler, «aber ihr braucht euch keine Sorgen zu machen. Ich werde noch stärker zurückkommen!» (ram)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese Rangliste wird Cristiano Ronaldo ärgern: Es gibt 48 wertvollere Fussballer als ihn

Das Internationale Zentrum für Sport-Studien CIES in Neuenburg ist bekannt für seine Analysen rund um den Fussball. Jetzt ist wieder die jährliche Liste mit den wertvollsten Fussballern erschienen. Überraschend: Cristiano Ronaldos schafft es nur knapp in die Top 50.

Seit 2013 bringt das CIES jährlich die Liste mit den 100 höchsten Transfermarktwerten der Fussballer heraus. Mittels ausführlichen Analysen und Variablen wie Alter, Position, Vertragsdauer, Form, etc. wird dabei der wertvollste Spieler des Planeten ermittelt. 

Erneut führt Neymar die Liste an. Allerdings nahm der Wert des Brasilianers von 246,8 Millionen Euro um 33 Millionen auf deren 213 Millionen Euro ab. 

Einen regelrechten Absturz erlebte Cristiano Ronaldo. Im letzten Jahr grüsste …

Artikel lesen