Sport kompakt

in miami

Beckham wird Klubbesitzer

05.02.14, 18:14

David Beckham nach der Bekanntgabe seines Entscheides. Bild: Getty Images North America

David Beckham kehrt als Klubbesitzer auf die Fussballbühne zurück. Der 115-fache englische Internationale hat die Option auf den Kauf einer Lizenz eines Teams in der Major League Soccer (MLS) gezogen.

Beckham, der von 2007 bis 2012 in der MLS für Los Angeles Galaxy spielte, verfolgte das Projekt in Miami bereits seit Monaten. "Ich habe meine ganze Karriere hart gearbeitet und ich werde hart für diese Stadt arbeiten", sagte Beckham. Geplant ist, dass das neue Team in einem neu errichteten Stadion spielen soll. Zuletzt hatte es von 1998 bis 2001 in Südflorida den Miami Fusion F.C. gegeben. (si/qae)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ATP-Turnier in Halle

Joao Sousa heisst der Zweitrunden-Gegner von Roger Federer

Der Portugiese Joao Sousa hat seine Erstrundenpartie beim Rasenturnier in Halle gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff mit 6:4 und 6:2 gewinnen können. 

Nun trifft die Weltranglistennummer 47 bereits zum zweiten Mal innert weniger Wochen auf einen Top-Spieler. In der ersten Runde der French Open musste nämlich Sousa gegen Novak Djokovic antreten. Er verlor das Match mit 1:6, 2:6 und 4:6. (syl)

Artikel lesen