Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pressekonferenz von löw

Nachfolge von Lahm geregelt – Schweinsteiger neuer deutscher Captain

Germany's Bastian Schweinsteiger directs his teammates during the World Cup final soccer match between Germany and Argentina at the Maracana Stadium in Rio de Janeiro, Brazil, Sunday, July 13, 2014. (AP Photo/Frank Augstein)

Schweinsteiger tritt die Nachfolge von Lahm an und ist neu Captain der deutschen Nationalmannschaft.  Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE

Deutschlands Bundestrainer Joachim Löw stellte einen Tag vor dem Länderspiel in Düsseldorf gegen Argentinien mit Bastian Schweinsteiger einen neuen Captain und mit Thomas Schneider einen neuen Co-Trainer vor.

Der 30-jährige Schweinsteiger wird Nachfolger von Philipp Lahm, der nach dem Gewinn des WM-Titels seine Nationalmannschafts-Karriere beendete. «Bastian ist der legitime Nachfolger», sagte Löw in Düsseldorf. Der Mittelfeldspieler von Bayern München, der im Juni 2004 das erste von mittlerweile 108 Länderspielen bestritt, war bislang Vize-Captain gewesen.

Schweinsteiger wird das deutsche Team heute in der Neuauflage des WM-Finals allerdings noch nicht als Captain anführen. Er ist wegen Knieproblemen nicht einsatzfähig. Mit Jérôme Boateng, Mats Hummels, Mesut Özil und Sami Khedira fallen weitere Spieler des Weltmeister-Teams aus. 

Goalie Manuel Neuer wird die Captainbinde tragen. Nebst einem Nachfolger für Lahm fand Löw auch einen für seinen bisherigen Assistenten Hansi Flick, der beim Deutschen Fussball-Bund zum Sportdirektor befördert wurde.

Thomas Schneider (41) wird Löw ab Oktober zur Seite stehen. Schneider trainierte von August 2013 bis zu seiner Entlassung im März 2014 das Bundesliga-Team des VfB Stuttgart. Zuvor hatte er die U17-Junioren der Schwaben betreut. (si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Formel 1

Sauber verpflichtet Italiener Marciello als neuen Test- und Ersatzfahrer

Das Schweizer Formel-1-Team Sauber verpflichtet den Italiener Raffaele Marciello als Test- und Ersatzfahrer für die Saison 2015. Der 20-Jährige, der in Zürich geboren ist und in der Schweiz lebt, startete seine Karriere im Kartsport, wo er zahlreiche Siege einfuhr, bevor er den Schritt in den Formel-Sport machte.

2013 gewann er mit 13 Laufsiegen überlegen die Gesamtwertung der Formel-3-Europameisterschaft. Ein Jahr später stieg Marciello in die GP2-Meisterschaft auf, in der er …

Artikel lesen
Link to Article