Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 3. Runde

Frankfurt – Augsburg 0:1

Hannover – HSV 2:0

Bundesliga

Bobadilla schiesst Augsburg zum Sieg – HSV taucht in Hannover

14.09.14, 19:25

Bobadilla mit Augsburgs Siegtor. DailyMotion/Bundes 2014

Der FC Augsburg feiert nach seinem Fehlstart in der Bundesliga den ersten Sieg in der neuen Saison. Raul Bobadilla, der argentinische Stürmer mit langer Schweizer Vergangenheit, schiesst den entscheidenden Treffer zum 1:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt. Der Erfolg war absolut verdient, da die Gäste nur eine ihrer vielen Torchancen nutzten. Die Nationalspieler Haris Seferovic (Frankfurt) und Marwin Hitz (Augsburg) spielten durch.

Dem Hamburger SV droht eine weitere Seuchensaison. Der Beinahe-Absteiger unterlag bei Hannover 96 mit 0:2. Leon Andreasen (13.) und Artur Sobiech (24.) schossen die frühen Tore. Während Johan Djourou beim HSV 90 Minuten auf dem Feld stand, wurde Valon Behrami zwölf Minuten vor dem Abpfiff ausgewechselt.

Mit nur einem Punkt aus drei Spielen (und ohne ein Tor!) ist der HSV das neue Bundesliga-Schlusslicht. Die Hannoveraner hingegen haben mit sieben Zählern zum Spitzenduo Bayer Leverkusen und Bayern München aufgeschlossen. (ram/si)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

20 Teams und Salary Cap? So soll die Bundesliga der Zukunft aussehen

Zweitliga-Klub Union Berlin hat ein Positionspapier zum Profifussball in Deutschland veröffentlicht. Der Arbeitgeber von Trainer Urs Fischer will die Ligen revolutionieren – und denkt dabei auch an die Fans.

Die DFL, welche die 1. und 2. Bundesliga führt, plant auf nächste Saison zahlreiche Änderungen ihrer Strukturen. Das hat der 1. FC Union Berlin zum Anlass genommen, sich grundlegende Gedanken zum Profifussball in Deutschland zu machen. Und der Zweitligist – vom Zürcher Urs Fischer momentan auf Rang 2 geführt – hat ein Positionspapier mit Änderungsvorschlägen veröffentlicht.

Union-Präsident Dirk Zingler stellt einen Kurswechsel zur Diskussion: «Wir sollten uns damit auseinandersetzen, in welche …

Artikel lesen