Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Für 117 Millionen Euro

Freiburg sagt «Ja» zu neuem Stadion – die Eröffnung ist für 2019 geplant

01.02.15, 21:01

Gestern im Stadion hätten wohl 100 % «Ja» gesagt.  Bild: Bongarts

Der Weg für ein neues Fussballstadion für Bundesligist Freiburg ist frei. Am Sonntag sprachen sich bei einer Abstimmung in Freiburg 58,2 Prozent für eine Unterstützung der Stadt beim geplanten Neubauprojekt des SC Freiburg aus.

 Somit kann der aktuelle Tabellenvierzehnte, bei dem mit Goalie Roman Bürki und Stürmer Admir Mehmedi momentan zwei Schweizer Internationale unter Vertrag stehen, die Planungen für seine neue Arena fortsetzen. Die Eröffnung des neuen Stadions, das rund 117 Mio. Euro kosten soll, ist für das Jahr 2019 geplant. (si/cma)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Iranisches TV zeigte jedes Mal die Tribüne, wenn Schiri Bibiana Steinhaus im Bild war

90 Minuten können sehr lange und anstrengend sein. Das wissen nicht nur Fussballspieler oder HSV-Fans, sondern spätestens seit Samstag auch die Regisseure eines iranischen TV-Senders. Denn die schauten das Spiel zwischen dem 1.FC Köln und Bayern München – und sollen alle Einstellungen von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus der Übertragung geschnitten haben.

Wie die ARD-Korrespondentin Natalie Amiri auf Twitter schrieb, soll die iranische TV-Regie immer die Zuschauerränge gezeigt haben, wenn …

Artikel lesen