Sport kompakt

54 Mal: Blatter! Ganz Afrika sichert dem FIFA-Präsidenten seine Unterschrift zu

07.04.15, 14:48 07.04.15, 16:06

Blatter darf sich auf die Unterstützung sämtlicher afrikanischer Länder freuen. Bild: Ronald Zak/AP/KEYSTONE

FIFA-Präsident Joseph Blatter darf im Kampf um eine weitere Amtszeit auch auf die 54 Stimmen aus Afrika zählen. Der Präsident des Afrikanischen Verbands CAF, Issa Hayatou, sprach bei seiner Rede vor dem CAF-Kongress in Kairo Blatter die volle Unterstützung des Kontinents zu. 

Für die Abstimmung am 29. Mai in Zürich hat jeder der 209 Mitgliedsverbände des Weltverbandes eine Stimme. Allein mit der Zusage aus Afrika hätte der 79-jährige Walliser, der seit 1998 im Amt ist, bereits mehr als die Hälfte der zu Wiederwahl notwendigen Stimmen auf sicher, zudem haben auch die Kontinentalverbände aus Asien, Ozeanien und Südamerika Blatter ihre Unterstützung zugesagt. (si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Blatter nach Zwischenfall in medizinischer Abklärung – «Es ist alles unter Kontrolle»

Der suspendierte FIFA-Präsident Sepp Blatter ist gesundheitlich angeschlagen. Die Ärzte verordneten dem 79-jährigen Walliser für die nächsten zehn Tage Schonung.

Laut seinem Sprecher Klaus J. Stöhlker befindet sich Blatter wegen Stress-Symptomen in medizinischer Abklärung. «Am Mittwochabend kam es zu einem kleineren gesundheitlichen Zwischenfall», so Stöhlker gegenüber der «Sportinformation». «Es ist alles unter Kontrolle und es gibt keinen Grund zur Aufregung.» Die Ärzte verordneten …

Artikel lesen