Sport kompakt

Nachfolger von Sabella

Martino soll Trainer Argentiniens werden

07.08.14, 23:09
Barcelona's coach Gerardo Martino waits for the start of the final of the Copa del Rey between FC Barcelona and Real Madrid at the Mestalla stadium in Valencia, Spain, Wednesday, April 16, 2014. (AP Photo/Alberto Saiz)

Gerardo Martino war Trainer des FC Barcelona. Bild: Alberto Saiz/AP/KEYSTONE

Gerardo Martino soll der nächste Trainer der argentinischen Fussball-Nationalmannschaft werden. Der ehemalige Coach des FC Barcelona kam am Donnerstag mit Luis Segura, dem amtierenden Präsidenten des Fussballverbands AFA, zusammen. Dabei wurde ihm die Nachfolge von Alejandro Sabella angeboten. Nach Angaben der Online-Ausgabe der Zeitung «La Nación» kam es bereits zu einer Vereinbarung. Segura erklärte jedoch, er habe noch nichts anzukündigen, berichtete die Sportzeitung «Olé».

Nach Angaben von Segura soll der 51-Jährige Martino beim WM-Zweiten einen Vierjahresvertrag erhalten und die Argentinier zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland führen. (si/dpa/qae)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Barça macht Messi zum ersten Profi, der mehr als 100 Mio. im Jahr verdient

Kein Fussballer auf der Welt verdient so viel wie er: Lionel Messi vom FC Barcelona streicht in einer Spielzeit mehr als 100 Millionen Euro ein. Das belegen Dokumente der Football Leaks.

Lionel Messis neue Verträge mit dem FC Barcelona sprengen alle Dimensionen: Der Argentinier ist der erste Fussballprofi, der umgerechnet auf eine Saison mehr als 100 Millionen Euro verdient. Das geht aus zwei Verträgen hervor, die der FC Barcelona am 30. Juni 2017 mit Messi unterschrieben hat, einen Arbeitsvertrag und einen Vertrag über die Verwertung seiner Persönlichkeitsrechte.

Der «Spiegel» berichtet über die beiden Dokumente, die von der Enthüllungsplattform Football Leaks …

Artikel lesen