Sport kompakt

Nachfolger von Sabella

Martino soll Trainer Argentiniens werden

07.08.14, 23:09
Barcelona's coach Gerardo Martino waits for the start of the final of the Copa del Rey between FC Barcelona and Real Madrid at the Mestalla stadium in Valencia, Spain, Wednesday, April 16, 2014. (AP Photo/Alberto Saiz)

Gerardo Martino war Trainer des FC Barcelona. Bild: Alberto Saiz/AP/KEYSTONE

Gerardo Martino soll der nächste Trainer der argentinischen Fussball-Nationalmannschaft werden. Der ehemalige Coach des FC Barcelona kam am Donnerstag mit Luis Segura, dem amtierenden Präsidenten des Fussballverbands AFA, zusammen. Dabei wurde ihm die Nachfolge von Alejandro Sabella angeboten. Nach Angaben der Online-Ausgabe der Zeitung «La Nación» kam es bereits zu einer Vereinbarung. Segura erklärte jedoch, er habe noch nichts anzukündigen, berichtete die Sportzeitung «Olé».

Nach Angaben von Segura soll der 51-Jährige Martino beim WM-Zweiten einen Vierjahresvertrag erhalten und die Argentinier zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland führen. (si/dpa/qae)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tennis

Wawrinka verzichtet auf Titelverteidigung in Portugal

Der Weltranglisten-Dritte Stanislas Wawrinka wird nächste Woche seinen Titel am ATP-Turnier in Oeiras (Por) nicht verteidigen.

Der Waadtländer will sich einige Tage erholen und gleichzeitig gezielt auf die bedeutsameren Sandplatz-Events in Madrid (ab 4. Mai) beziehungsweise Rom (ab 11. Mai) vorbereiten. (si/syl)

Artikel lesen