Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beim Training in Schweden

Die WM ist gestorben: Langläufer Curdin Perl bricht sich bei einem Sturz das Schlüsselbein

20.12.2014; Davos; Ski nordisch - Langlauf - 15km Maenner; Curdin Perl (SUI) (Aapo Laiho/NordicFocus/freshfocus)

Kurz vor der WM bricht sich Curdin Perl das Schlüsselbein. Bild: Aapo Lahio/freshfocus

Im Training vor dem Weltcup in Östersund (SWE) ist der A-Kader-Langläufer Curdin Perl in einer Abfahrt gestürzt und hat sich dabei das linke Schlüsselbein gebrochen. Die nächste Woche startenden Weltmeisterschaften in Falun (SWE) wird er somit nicht bestreiten können.

Der 30-Jährige fliegt noch heute Freitag zurück in die Schweiz, wo weitere Untersuchungen gemacht werden. Ob der Bruch operiert werden muss und wie lange Curdin Perl ausfallen wird, ist zurzeit noch nicht klar. In der WM-Staffel wird Curdin Perl durch Ueli Schnider ersetzt. (si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Primera Division, 12. Runde

Athletic Bilbao lässt Espanyol Barcelona keine Chance

Nach einer halben Stunde markiert Aritz Aduriz für Athletic Bilbao gegen Espanyol Barcelona die Führung. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff kann Borja Viguera nachdoppeln. 

Ander Iturraspe macht zwölf Minuten vor Schluss das 3:0. Der Anschlusstreffer von Victor Sanchez Mata (84.) bleibt nur Resultatkosmetik. (syl)

Artikel lesen
Link zum Artikel