Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Langlauf

Johaug triumphiert auch in Davos

13.12.14, 12:24
Norway's Therese Johaug celebrates winning the ladies cross country 10 km classic style skiing competition at the FIS World Cup Ruka Nordic Opening in Kuusamo, November 30, 2014. REUTERS/Martti Kainulainen/Lehtikuva (FINLAND - Tags: SPORT SKIING) 

ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. NO THIRD PARTY SALES. NOT FOR USE BY REUTERS THIRD PARTY DISTRIBUTORS. FINLAND OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN FINLAND

Therese Johaug siegt überlegen. Bild: LEHTIKUVA/REUTERS

Therese Johaug präsentiert sich weiterhin in ausgezeichneter Form. Die Tour-de-Ski-Siegerin der vergangenen Saison gewinnt in Davos über 10 km klassisch in überlegener Manier. Johaug distanzierte ihre norwegische Landsfrau Marit Björgen um 48,5 Sekunden und feierte in diesem Winter bereits ihren vierten Tagessieg. 

Mit ihrem Sieg verkürzte Johaug den Rückstand auf Björgen im Gesamtweltcup auf nunmehr 111 Punkte. Platz 3 in Davos ging an die Finnin Kerttu Niskanen, derweil Justyna Kowalczyk (Pol) erneut zu den Geschlagenen gehörte. Die in den vergangenen Jahren stärkste Klassisch-Läuferin kam nach einem guten Start nicht über Platz 7 hinaus.

Grund zur Freude gab es im Schweizer Team dank Nathalie von Siebenthal. Die 21-Jährige klassierte sich im 30. Rang und gewann dergestalt erstmals einen Weltcup-Punkt. Rahel Imoberdorf, die zweite Schweizer Starterin, erreichte Platz 55. (si/syl)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tour de Suisse

Meyer gewinnt Königsetappe - Martin bleibt Leader

Der Australier Cameron Meyer gewinnt die Königsetappe der 78. Tour de Suisse. Cameron setzt sich im Sprint gegen seine zwei Fluchtkollegen durch. Der Deutsche Tony Martin verteidigt sein Leadertrikot.

Die 181,8 km lange Etappe von Bellinzona nach Sarnen im Kanton Obwalden führte über den Gotthard-, Furka- und Grimselpass sowie am Schluss über den Brünig. Insgesamt waren 3855 Höhenmeter zu überwinden.

Nach rund 20 Kilometer hatte sich ein Sextett abgesetzt. Neben Cameron Meyer (Au), …

Artikel lesen