Sport kompakt

Langlauf

Johaug triumphiert auch in Davos

13.12.14, 12:24

Therese Johaug siegt überlegen. Bild: LEHTIKUVA/REUTERS

Therese Johaug präsentiert sich weiterhin in ausgezeichneter Form. Die Tour-de-Ski-Siegerin der vergangenen Saison gewinnt in Davos über 10 km klassisch in überlegener Manier. Johaug distanzierte ihre norwegische Landsfrau Marit Björgen um 48,5 Sekunden und feierte in diesem Winter bereits ihren vierten Tagessieg. 

Mit ihrem Sieg verkürzte Johaug den Rückstand auf Björgen im Gesamtweltcup auf nunmehr 111 Punkte. Platz 3 in Davos ging an die Finnin Kerttu Niskanen, derweil Justyna Kowalczyk (Pol) erneut zu den Geschlagenen gehörte. Die in den vergangenen Jahren stärkste Klassisch-Läuferin kam nach einem guten Start nicht über Platz 7 hinaus.

Grund zur Freude gab es im Schweizer Team dank Nathalie von Siebenthal. Die 21-Jährige klassierte sich im 30. Rang und gewann dergestalt erstmals einen Weltcup-Punkt. Rahel Imoberdorf, die zweite Schweizer Starterin, erreichte Platz 55. (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So kam Pyeongchang zu den Olympischen Winterspielen 2018

«Friede und Gedeihen» bedeutet der Name des südkoreanischen Landkreises Pyeongchang. Landkreis und nicht Stadt, da es weniger als 50'000 Einwohner hat. An diesem verhältnismässig kleinen Ort und dessen Umgebung sollen vom 9. bis 25. Februar 2018 die Medaillenträume hunderter Wintersportler gedeihen.

Endlich, würden die Ausrichter wohl hinzufügen, denn sie hatten sich schon erfolglos für die Olympischen Winterspiele 2010 und 2014 beworben. Zogen sie damals noch gegen Vancouver bzw. Sotschi den …

Artikel lesen