Sport kompakt

Mujinga Kambundji mit Schweizer Rekord im EM-Final 

08.03.15, 15:01 08.03.15, 15:24

Mujinga Kambundji überzeugt an der Hallen-EM. Bild: von der Laage/freshfocus

Mujinga Kambundji hat an den Hallen-Europameisterschaften in Prag über 60 m den Final erreicht. Die 22-jährige Bernerin belegt in der dritten und letzten Halbfinalserie hinter der Deutschen Verena Sailer, die mit 7,08 Sekunden die Vorlaufschnellste war, Platz 2.

Dabei verbessert sie mit 7,15 Sekunden ihren eigenen Schweizer Rekord um 0,03 Sekunden. Kambundji läuft von den acht Finalistinnen die viertbeste Zeit. (si) 

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Angst um das «Ende der olympischen Idee» unbegründet

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

8. Mai 1984: Die Sowjetunion und ihre Verbündeten geben bekannt, dass sie die Olympischen Spiele in Los Angeles boykottieren werden. Es scheint wie das Ende der olympischen Idee, doch es ist der Anfang einer grandiosen Entwicklung.

Am 8. Mai 1984 geht die Meldung um die Welt, die von Pessimisten längst erwartet worden ist: «Das Nationale Olympische Komitee der Sowjetunion verzichtet auf die Entsendung von Aktiven nach Los Angeles.» Begründet wird dieser Verzicht mit Verletzungen der olympischen Charta durch die USA und unzureichenden Sicherheitsgarantien für die sowjetischen Athleten.

Den Vorwand liefern einige extreme Organisationen, die antikommunistische und antisowjetische Demonstrationen während der Spiele …

Artikel lesen