Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mujinga Kambundji mit Schweizer Rekord im EM-Final 

08.03.15, 15:01 08.03.15, 15:24

Mujinga Kambundji überzeugt an der Hallen-EM. Bild: von der Laage/freshfocus

Mujinga Kambundji hat an den Hallen-Europameisterschaften in Prag über 60 m den Final erreicht. Die 22-jährige Bernerin belegt in der dritten und letzten Halbfinalserie hinter der Deutschen Verena Sailer, die mit 7,08 Sekunden die Vorlaufschnellste war, Platz 2.

Dabei verbessert sie mit 7,15 Sekunden ihren eigenen Schweizer Rekord um 0,03 Sekunden. Kambundji läuft von den acht Finalistinnen die viertbeste Zeit. (si) 



Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Gring ache u seckle» – Anita Weyermann rempelt sich zu WM-Bronze über 1500m

5. August 1997: Was tun, wenn man in einer Sackgasse steckt? Ellbogen raus – und dann «Gring ache u seckle, seckle, seckle!» Anita Weyermann schreibt beim WM-Final über 1500 Meter in Athen Schweizer Sportgeschichte.

Da liegt sie, im Zielauslauf des Olympiastadions von Athen. Auf dem Rücken, die Beine ausgestreckt, schnappt Anita Weyermann wie ein Fisch an Land nach Luft. 

Die 19-jährige Gymnasiastin aus dem bernischen Gümligen ist beim 1500-m-Final der WM an ihre Grenzen gegangen – und auf den letzten 300 Metern sogar noch weit darüber hinaus. Als die Schwedin Malin Ewerlöf ihr auf die Beine helfen will, sackt Weyermann einfach wieder in sich zusammen. 

Hat sich dieser brutale Effort gelohnt, oder …

Artikel lesen