Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Leichtathletik

Sprint-Europameisterin Rjemjen für zwei Jahre gesperrt

20.04.14, 12:52

Die ukrainische Sprinterin Maria Rjemjen ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Die amtierende Europameisterin über 200 Meter war im Januar positiv auf das Anabolikum Metandienon getestet worden. Die Sperre der 26-jährigen Staffel-Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Sommerspielen 2012 in London läuft laut IAAF-Angaben bis zum 2. März 2016.

Das endgültige Strafmass für die Marokkanerin Mariem Selsouli lautet dagegen acht Jahre. Der Hallen-WM-Zweite über 1500 Meter war kurz vor den Olympischen Spielen 2012 das Diuretikum Furosemid nachgewiesen worden. Die damalige Weltjahresbeste war erst wenige Monate zuvor von einer Dreijahres-Sperre wegen EPO-Missbrauchs zurückgekehrt. Als Wiederholungstäterin wurde sie zunächst bis 2020 von Wettkämpfen ausgeschlossen, diese Sanktion bestätigte nach ihrem Einspruch nun der Internationale Sportgerichtshof (CAS). (pre/si)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

10. Atalanta-Sieg in Serie

Seit gestern könnte uns Sefolosha wohl erklären, was «Stängeli» auf Englisch heisst

Die Atlanta Hawks werden in der NBA langsam aber sicher unheimlich. Das Team des Schweizers Thabo Sefolosha feiert mit dem 105:91 bei den Boston Celtics den zehnten Sieg in Folge.

Zehn Erfolge hintereinander war Atlanta letztmals in der Saison 1997/98 gelungen, als es elfmal in Folge gewann. Die Basis zum Sieg legten die Hawks während des zweiten Viertels, als sie sich von 34:34 auf 46:34 absetzten. Danach kam Boston nie mehr näher als bis auf fünf Punkte heran.

Obwohl die am Tag zuvor gegen die …

Artikel lesen