Sport kompakt

Triathlon

26-jähriger Russe stirbt bei nationalen Meisterschaften

04.08.14, 19:06

Der 26-jährige Triathlet Jegor Leontjew ist am Wochenende bei den russischen Meisterschaften in Nischni Nowgorod verstorben.

Leontjew sei während des Wettkampfes auf der abschliessenden Laufstrecke zusammengebrochen und konnte von Rettungskräften nicht wiederbelebt werden, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA-Novosti. Leontjew trat international nie in Erscheinung. (si/afp/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

ATP-Turnier in Halle

Joao Sousa heisst der Zweitrunden-Gegner von Roger Federer

Der Portugiese Joao Sousa hat seine Erstrundenpartie beim Rasenturnier in Halle gegen den Deutschen Jan-Lennard Struff mit 6:4 und 6:2 gewinnen können. 

Nun trifft die Weltranglistennummer 47 bereits zum zweiten Mal innert weniger Wochen auf einen Top-Spieler. In der ersten Runde der French Open musste nämlich Sousa gegen Novak Djokovic antreten. Er verlor das Match mit 1:6, 2:6 und 4:6. (syl)

Artikel lesen