Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Leichtathletik

Farah verliert Fernduell

24.08.14, 18:31
BIRMINGHAM, ENGLAND - AUGUST 24:  Mo Farah of Great Britain crosses the finish line to win the Men's 2 mile during the Diamond League at Alexander Stadium on August 24, 2014 in Birmingham, England.  (Photo by Ben Hoskins/Getty Images)

Mo Farah ist enttäuscht. Bild: Getty Images Europe

Mo Farah testete beim Diamond-League-Meeting in Birmingham (Gb) seine Form über die selten gelaufene Distanz von 2 Meilen. In 8:07,85 Minuten kam der Brite nicht an die früheren Grössen wie Haile Gebrselassie oder Daniel Komen heran.

Den hochklassigsten Wettkampf sahen die Zuschauer beim Hochsprung der Männer. Mutaz Essa Barshim und Bogdan Bondarenko nahmen beide für 2,41 m Anlauf. Der Ukrainer war näher am Erfolgserlebnis dran, er wurde aber wegen der Anzahl Fehlversuche letztlich Zweiter.

Das Diskus-Ass Robert Harting feierte den zehnten Sieg in Folge. (si/syl)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eisschnelllauf

Polnische Olympia-Zweite erlitt Wirbelverletzungen

Die polnische Eisschnellläuferin Natalia Czerwonka (25) hat sich bei einem Unfall im Trainingslager in Spala (Polen) schwer verletzt.

Die Silbermedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen in Sotschi war mit dem Velo an einer Kreuzung auf einen parkenden Traktor aufgefahren und zog sich Brüche an der Wirbelsäule zu. Lebensgefahr besteht nicht. Die Verletzungen könnten aber das Karriereende bedeuten. (si/syl)

Artikel lesen