Sport kompakt

Ligue 1

PSG kommt auch gegen gegen Toulouse nicht über ein Remis hinaus

27.09.14, 21:38 29.09.14, 13:36

PSG-Coach Laurent Blanc muss sich auch gegen Toulouse mit einem Punkt begnügen. Bild: REGIS DUVIGNAU/REUTERS

Der Titelhalter Paris hat sich im achten Spiel in der Ligue 1 mit dem fünften Remis zu begnügen. Toulouse erkämpft sich gegen die Millionarios aus der Hauptstadt vor eigenem Publikum ein 1:1.

Wissam Ben Yeder markierte für den TFC das fünfte Saisontor – mit 36 Treffern figuriert der 24-Jährige bereits in den Top 10 der besten Skorer der Vereinsgeschichte. Paris St-Germain hatte erneut auf den verletzten Superstar Zlatan Ibrahimovic zu verzichten.

Das 0:1 im Derby der Côte d'Azur gegen Nizza kommt für die AS Monaco nach zuletzt zwei 1:0-Siegen einem Rückschlag gleich. Der CL-Teilnehmer mit dem 300-Millionen-Budget (Euro) hat bislang 50 Prozent der Spiele im Championat verloren. Für die minimale Differenz sorgte Carlos Eduardo mit einem perfekten Freistoss. 

Lille reiht sich dank des 1:0-Erfolgs gegen Bastia hinter Marseille an zweiter Position ein. Der Schweizer U21-Internationale Michael Frey gehört zum zweiten Mal seit seinem Transfer von YB zum OSC zur Startformation. (dux/si)

Ligue 1, 8. Runde

Monaco – Nizza 0:1 (0:1)

Toulouse – PSG 1:1 (1:1)

Lorient – Evian TG 0:2 (0:1)

Metz – Reims 3:0 (0:0)

Lille – Bastia 1:0 (1:0)

Montpellier – Guingamp 2:1 (0:0)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wird YB-Fans freuen: Guillaume Hoarau verlängert bis 2018

Die Berner Young Boys haben einen wichtigen Spieler an sich binden können. Stürmer Guillaume Hoarau verlängert seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bis 2018 – und dies ohne Ausstiegsklausel.

Der Franzose erklärt: «Ich bin glücklich in dieser Mannschaft und fühle mich auch im Klub und in der Stadt Bern sehr wohl. Ich bin überzeugt, dass wir mit dieser Mannschaft viel erreichen können, und freue mich, meinen Beitrag zum Erfolg zu leisten.» Probleme sieht er vor allem eines: «Mein …

Artikel lesen