Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Saint-Etienne schlägt dezimiertes Lorient – Lyon dreht Spiel gegen Montpellier

Saint-Etienne schlägt Lorient mit 2:0 und hält den Anschluss an die Europa-League-Plätze. Auch Lille macht dankt einem 1:0-Sieg Boden gut und ist neu auf Platz 8 zu finden.

Nach einer torlosen Halbzeit in Loire fliegt Lorients Ibrahim Ndong in der 67. Minute mit Gelb-Rot vom Platz. In der Folge schiessen Yohan Mollo und Max-Alain Gradel die dezimierten Gäste ab.

Montpellier geht gegen Lyon zu Hause mit 1:5 unter. Dank Lucas Barrios gehen die Gastgeber zwar früh in Führung. Nach einer halben Stunde dreht Lyon mit einem Doppelschlag durch Alexandre Lacazette und Nabil Fekir die Partie. In der zweiten Halbzeit macht Fekir seinen Doppelpack perfekt, kurz vor Schluss sorgen Corentin Tolisso und erneut Lacazette für die definitive Entscheidung.

Lille reicht ein Tor von Nolan Roux kurz nach der Pause für den Sieg gegen Guingamp. (twu)

Ligue 1, 28. Runde

Saint-Etienne – Lorient 2:0 (0:0)

Guingamp – Lille 0:1 (0:0)

Montpellier – Lyon 1:5 (1:2)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Barça verteidigt Rang 1 in letzter Minute ++ Ronaldo trifft bei Juve-Sieg

Manchester United kommt wenige Tage vor dem Champions-League-Heimspiel gegen YB in der Premier League weiter nicht vom Fleck. Zuhause im Old Trafford gab's gegen Crystal Palace bloss ein enttäuschendes 0:0.

Damit liegen die «Red Devils» neu 14 Punkte hinter Stadtrivale Manchester City. Der Spitzenreiter der Liga siegte bei West Ham 4:0, der erste Verfolger Liverpool gewann 3:0 in Watford. Im Londoner Derby liess Tottenham gegen Chelsea nichts anbrennen: Dank dem 3:1-Sieg …

Artikel lesen
Link to Article