Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Motorrad

Suzuki kehrt in die MotoGP zurück

Drei Jahre nach dem Rückzug 2012 kehrt der japanische Motorrad-Hersteller Suzuki in die Königsklasse der Strassen-WM zurück. Bereits beim letzten GP der Saison am 9. November in Valencia tritt das Team mit einer Wildcard zum MotoGP-Rennen an. 

(L to R) French Damien Saulnier Team Manager of Suzuki junior Team, French pole vault champion Renaud Lavillenie and French motorcyclist Louis Rossi, pose with Playboy Bunnies, on September 19, 2014 in Le Mans, western France, during the presentation of the new logo of Le Mans 24 hours motorcycle race, on the race track after the qualifying session of the 37th endurance race. Fifty-five motorcycles with 165 riders will participate on September 20 and 21, 2014 in the Le Mans 24-hour endurance race.  AFP PHOTO / JEAN FRANCOIS MONIER

Suzuki kehrt zurück in die MotoGP. Bild: AFP

Als Fahrer für die kommende Saison wurden am Dienstag Aleix Espargaro und Maverick Viñales bestätigt. Die zwei Spanier klassierten sich am letzten Sonntag beim GP von Aragonien beide in den Top 3: Espargaro als Zweiter in der MotoGP, Moto3-Weltmeister Viñales als Sieger in der Moto2-Klasse. (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Biathlon Dopingsmissbrauch

Auch B-Proben von Jurjewa und Starych positiv

Die B-Proben der beiden russischen Biathletinnen Jekaterina Jurjewa und Irina Starych sind positiv auf EPO ausgefallen. Der Weltverband (IBU) kündigte Disziplinarverhandlungen am IBU-Sitz in Salzburg an.

Das Duo war Ende Dezember bei Trainingskontrollen positiv getestet und daraufhin suspendiert worden. Der 2008 bereits einmal wegen EPO-Missbrauchs für zwei Jahre gesperrten Jurjewa, die in Slowenien sogar zweimal innerhalb einer Woche erwischt wurde, droht als Wiederholungstäterin …

Artikel lesen
Link zum Artikel