Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Motorsport

Neel Jani startet in Le Mans aus Position 2 

13.06.14, 10:35
LE MANS, FRANCE - JUNE 12: Porsche Team, Porsche 919 Hybrid, Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb in action on June 12, 2014 in Le Mans, France. (Photo by Andrew Hone/Getty Images)

Bild: Getty Images Europe

Neel Jani im Porsche und Sébastien Buemi im Toyota starten von den Positionen 2 und 3 in das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

Die Pole-Position holt sich der Japaner Kazuki Nakajima im zweiten Toyota. Jani und Buemi waren in ihren Teams vorgesehen, um in den letzten Minuten des von vielen Unterbrüchen geprägten Qualifyings noch einmal die Bestzeit anzugreifen. Allerdings verunmöglichten gelbe Flaggen dieses Unterfangen.

Dadurch blieb die von Nakajima zuvor aufgestellte Bestzeit bis am Schluss bestehen. Der Toyota mit Nakajima, Stéphane Sarrazin und Alexander Wurz startet somit am Samstag um 15.00 Uhr aus der Pole-Position. 

Der zweifache Le-Mans-Champion Marcel Fässler musste sich im Audi zusammen mit André Lotterer und Benoît Tréluyer mit dem für ihn ungewohnten sechsten Startplatz zufrieden geben. (si/syl)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reaktion auf schwache WM

Neue Ausländerregelung im italienischen Fussball

Der italienische Verband hat aufgrund der sportlichen Krise der Klubs und der Nationalmannschaft im internationalen Vergleich Reformen beschlossen. Ab 2016 dürfen die Kader der Serie-A-Klubs nur noch aus 25 Spielern bestehen. Vier davon müssen in Italien geboren und vier weitere im Klub ausgebildet worden sein.

Die italienische Nationalmannschaft war an den letzten beiden Weltmeisterschaften jeweils in der Vorrunde gescheitert. Auch die Klubteams spielen in den europäischen Wettbewerben …

Artikel lesen