Sport kompakt

Mountainbike-WM in Norwegen

Schweizer Downhiller rasen an den Medaillen vorbei

07.09.14, 15:35 07.09.14, 16:21

Zum Abschluss der Mountainbike-WM im norwegischen Hafjell wurden die Downhill-Titel vergeben. Die Schweizer hatten damit erwartungsgemäss nichts zu tun. Für die beste Leistung sorgte Emilie Siegenthaler, die Neunte wurde. Bronze verpasste sie allerdings um mehr als 14 Sekunden.

Bei den Männern setzte es eine Schlappe ab. Als bester Schweizer klassierte sich Nick Beer auf Rang 13. Die WM-Titel gingen an die Britin Manon Carpenter und ihren Landsmann Gee Atherton. (ram)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen