Sport kompakt

Mountainbike

Schurter gewinnt, Gesamtweltcup an Absalon

24.08.14, 17:10
Nino Schurter (2) of Switzerland, races during the men's cross country bike event Sunday, Aug. 3, 2014 at the UCI mountain bike world cup at Mont-Sainte-Anne in Beaupre, Quebec. Schurter won the gold medal. (AP Photo/The Canadian Press, Clement Allard)

Nino Schurter gewinnt in Méribel. Bild: AP/The Canadian Press

Nach Jolanda Neff hat es am Mountainbike-Weltcup-Finale in Méribel (Fr) auch bei den Männern einen Schweizer Tagessieg gegeben. Der Bündner Nino Schurter gewann souverän, nachdem er praktisch während des ganzen Rennens in Führung gelegen hatte. Julien Absalon büsste als Zweiter 13 Sekunden ein. 

Der Franzose kann sich mit dem Gesamtweltcup-Sieg trösten. Für Schurter war vor Méribel der Rückstand zu gross, um in der Overall-Wertung Absalon noch abfangen zu können. Der Oberaargauer Lukas Flückiger belegte in Méribel Platz 4. (si/syl)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt vom EV Zug

Fabian Sutter wechselt zum EHC Biel

Der EHC Biel hat für die kommenden drei Saisons Fabian Sutter verpflichtet. Der 32-jährige Center spielt seit 2010 für Zug, davor war er in der NLA bei Bern, Davos und den SCL Tigers tätig.

Insgesamt bestritt er bislang 834 Partien in der höchsten Schweizer Liga und erzielte 143 Tore und 178 Assists. «Fabian Sutter ist ein spielintelligenter Zweiweg-Center mit grosser Erfahrung. Er wird auf und neben dem Eis eine Leaderrolle einnehmen», sagte der Bieler Sportchef Martin Steinegger. (si)

Artikel lesen