Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frauen triumphieren im Eliminator

Gold und Silber – perfekter Schweizer Start in die Mountainbike-WM

epa04381341 Swiss cyclist Kathrin Stirnemann (C) poses with her gold medal on the podium after winning the final of the Eliminator Sprint Cross Country race at the UCI Mountain Bike MTB World Championships in Hafjell, Norway, 02 September 2014. Stirnemann won ahead of her second placed compatriot Linda Indergand (L) and third placed Ingrind Jacobsen (R) of Norway.  EPA/MAXIME SCHMID

Weltmeisterin Kathrin Stirnemann, flankiert von Linda Indergand und Ingrid Jacobsen. Bild: EPA/KEYSTONE

Die Mountainbike-Weltmeisterschaft im norwegischen Hafjell hätte aus Schweizer Sicht kaum besser beginnen können. Kathrin Stirnemann und Linda Indergand sorgten in der nicht olympischen Disziplin Eliminator für einen Doppelsieg.

Dass die beiden Gold und Silber gewannen, ist keine Überraschung. Stirnemann hat in diesem Jahr den Eliminator-Gesamtweltcup gewonnen. Indergand holte in dieser Sparte vor eineinhalb Wochen beim Weltcup-Finale in Méribel den Tagessieg.

Bei den Männern verpassten die Schweizer Starter die Medaillen. Als Achter war Marcel Wildhaber ihr Bester. Gold ging an den Belgier Fabrice Mels. (ram)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Biathlon Dopingsmissbrauch

Auch B-Proben von Jurjewa und Starych positiv

Die B-Proben der beiden russischen Biathletinnen Jekaterina Jurjewa und Irina Starych sind positiv auf EPO ausgefallen. Der Weltverband (IBU) kündigte Disziplinarverhandlungen am IBU-Sitz in Salzburg an.

Das Duo war Ende Dezember bei Trainingskontrollen positiv getestet und daraufhin suspendiert worden. Der 2008 bereits einmal wegen EPO-Missbrauchs für zwei Jahre gesperrten Jurjewa, die in Slowenien sogar zweimal innerhalb einer Woche erwischt wurde, droht als Wiederholungstäterin …

Artikel lesen
Link zum Artikel