Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz Platten: Sauser bei seiner Dernière am Cape Epic weiter auf Siegeskurs

17.03.15, 19:11

Sauser/Kulhavy kann auch ein platter Hinterreifen nicht stoppen. Bild: Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS

Der Berner Oberländer Christoph Sauser und Tschechiens Olympiasieger Jaroslav Kulhavy haben mit dem Sieg in der 2. Etappe des Cape Epic ihren Vorsprung im Gesamtklassement auf fast sieben Minuten ausgebaut.

Der 38-jährige Sauser legte möglicherweise in Elgin im Oak Valley auf dem Rundkurs über 92 km und 2300 Höhenmeter die Basis für seinen fünften Gesamtsieg beim wichtigsten Mountainbike-Etappenrennen der Welt. Der Deutsche Karl Platt – er strebt wie Sauser die Rekordmarke von fünf Siegen an – büsste mit seinem Aargauer Kollegen Urs Huber als Etappenvierter sechs Minuten ein. «Ich erwischte nicht meinen besten Tag», sagte Platt.

Im Rennen der Frauen pedalen die Schweizerin Ariane Kleinhans und Annika Langvad aus Dänemark in einer eigenen Kategorie. Die Titelverteidigerinnen haben bereits eine Dreiviertelstunde Vorsprung. (ram/si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lugano setzt sich an die Spitze

Der FC Lugano übernimmt zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Challenge League.

Die Tessiner setzten sich in der 27. Runde gegen Lausanne 2:1 durch. Der Sieger des Spitzenspiels von Morgen zwischen Servette und Wohlen kann Lugano jedoch an der Spitze ablösen.

Lugano kam zum fünften Sieg in den letzten sechs Partien. Es war ein verdienter Erfolg, der sich aber erst in der zweiten Halbzeit abzeichnete. Zur Pause führten die Lausanner noch dank einem Weitschuss-Tor von Max Veloso.

Die …

Artikel lesen