Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Capela punktet bei Rockets-Sieg erstmals zweistellig – und erntet dickes Lob vom Trainer

14.04.15, 06:37 14.04.15, 09:50
Houston Rockets coach Kevin McHale, left, argues a call with referee Kane Fitzgerald during the second half of the Rockets' NBA basketball game against the Charlotte Hornets in Charlotte, N.C., Monday, April 13, 2015. The Rockets won 100-90. (AP Photo/Chuck Burton)

Rocktes-Coach Kevin McHale treibt seine Mannen an – und ist nach dem Sieg zufrieden mit Schützling Capela. Bild: Chuck Burton/AP/KEYSTONE

Clint Capela punktet erstmals in seiner noch jungen NBA-Karriere im zweistelligen Bereich. Beim 100:90-Auswärtssieg der Houston Rockets gegen die Charlotte Hornets kam der 20-jährige Capela zu 17 Minuten Einsatzzeit. Dabei gelangen ihm 10 Punkte und fünf Defensiv-Rebounds.

Der Erstrunden-Draft von 2014 bestritt seinen neunten Einsatz in der NBA und erntete viel Lob von seinem Coach Kevin McHale: «Er arbeitet extrem hart – an jedem einzelnen Tag», so der 57-Jährige über seinen Schweizer Schützling.

Die Houston Rockets sind als aktueller Dritter der Western Conference bereits seit Ende März für die Playoffs qualifiziert. Das texanische Team beendet seine Regular Season in der Nacht auf Donnerstag gegen Utah. (si/twu) 



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türe weit offen

FCZ-Frauen mit Kantersieg in der Champions League 

Die Frauen des FC Zürich sind auf gutem Weg, zum zweiten Mal hintereinander in die Achtelfinals der Champions League einzuziehen. Die Schweizer Meisterinnen siegten in der Runde der letzten 32 im Hinspiel auswärts beim kroatischen Vertreter Osijek deutlich mit 5:2. 

Die Zürcherinnen gerieten zweimal in Rückstand (10. und 52.), ehe sie in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk zündeten und innert 15 Minuten aus dem 1:2 ein 4:2 machten. Captain Fabienne Humm liess sich als zweifache …

Artikel lesen