Sport kompakt

Sefolosha erhält 23 Minuten Einsatzzeit, taucht aber mit seinen Atlanta Hawks

29.03.15, 08:40

Einen Tag nach dem feststehenden Playoff-Einzug als Nummer 1 des Ostens verlieren die Atlanta Hawks bei den Charlotte Hornets mit 100:115. 

Atlantas Coach Mike Budenholzer schonte seine fünf Stamm-Starter und gab anderen Akteuren eine längere Bewährungsmöglichkeit. Thabo Sefolosha kam dadurch in seinem dritten Spiel nach Ende seiner Verletzungspause auf eine Spielzeit von 23 Minuten. Der Waadtländer erzielte zwei Punkte und holte fünf Rebounds herunter. 

Bester Werfer der unterlegenen Gäste war Kent Bazemore mit 20 Punkten. Für die Hornets steuerte Kemba Walker 21 Zähler bei. (si) 

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Utah Jazz holt beim grössten NBA-Comeback 36 Punkte Rückstand auf

27. November 1996: Gegen die Denver Nuggets liegen die Utah Jazz hoffnungslos zurück. Doch sie schaffen scheinbar Unmögliches und siegen nach einem 34:70-Rückstand noch.

Als die Halbzeit-Sirene im Delta Center in Salt Lake City ertönt, wird das Heimteam mit Buh-Rufen in die Kabine verabschiedet. Kein Wunder: Die Utah Jazz liegen gegen die Denver Nuggets mit 36:70 zurück.

Was die Fans – und wohl auch die Spieler – da noch nicht wissen: In der zweiten Halbzeit wird sich ein Basketball-Wunder ereignen. Utah, dessen maximaler Rückstand kurz nach Wiederbeginn 36 Punkte beträgt, gewinnt die Partie tatsächlich noch mit 107:103. Es ist bis heute das grösste …

Artikel lesen