Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NBA

Sefolosha bei Hawks-Höhenflug in Nebenrolle, Capela spielt 72 Sekunden

11.12.14, 07:24

Thabo Sefolosha: Es hat nicht für die Starting-Line-Up gereicht, aber für den Sieg. Bild: ERIK S. LESSER/EPA/KEYSTONE

In der NBA-Meisterschaft stellen die Atlanta Hawks mit dem Schweizer Thabo Sefolosha die längste Siegesserie seit 17 Jahren auf. Gegen Philadelphia gewinnt Atlanta mit 95:79. 

Für die Atlanta Hawks (15-6) war es bereits der achte Sieg hintereinander - die längste Erfolgsserie, seit Atlanta 1997 die ersten elf Partien der neuen Saison alle gewann. Die Philadelphia 76ers (2-19), die in diesem Herbst erst zweimal gewannen, vermochten Atlanta nicht zu beunruhigen. Atlanta geriet nie in Rückstand und führte schon nach 20 Minuten erstmals mit zehn Punkten Vorsprung (41:31). Der Romand Thabo Sefolosha spielte dabei keine Hauptrolle. Er figurierte nicht im Starting-Line-Up, wurde aber während gut 20 Minuten eingesetzt und steuerte neun Rebounds und vier Assists bei. 

Bei den Houston Rockets gelangte Clint Capela während 72 Sekunden zum Einsatz. Houston (16-5) verlor bei den Golden State Warriors (19-2) mit 93:105. (si) 



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tennis in Miami

Rafael Nadal weiter in bestechender Form

Der spanische Weltranglisten-Erste steht nach einem 6:2, 6:2 gegen den Italiener Fabio Fognini im Viertelfinal. Die überraschende Drittrunden-Niederlage in Indian Wells scheint Nadal angestachelt zu haben.

Der Iberer liess auf Key Biscayne auch Fognini, immerhin die Nummer 14 im Ranking, keine Chance. Bei eigenem Aufschlag gab der Favorit bloss drei Punkte ab. Insgesamt lautete das Punktverhältnis 54:29. 

Während in Indian Wells nur zwei Spieler der Top 8 die Runde der besten acht erreicht …

Artikel lesen