Sport kompakt

NBA

Oklahoma City findet zurück auf die Siegesstrasse – Sefolosha immer noch verletzt

12.03.14, 06:48 12.03.14, 15:05
Oklahoma City Thunder forward Kevin Durant (35) shoots over Houston Rockets guard James Harden (13) during the second quarter of an NBA basketball game in Oklahoma City, Tuesday, March 11, 2014. Oklahoma City won 106-98. (AP Photo/Sue Ogrocki)

Kevin Durant einmal mehr Mann des Spiels. Bild: AP/AP

Die Oklahoma City Thunder finden nach zwei Niederlagen in Serie zum Siegen zurück. In der Nacht auf Mittwoch gewinnen sie gegen die Houston Rockets 106:98.

Topskorer war Kevin Durant mit 42 Punkten. Bei den Rockets kam James Harden, der früher für OKC gespielt hatte, auf 28 Punkte. Die Thunder spielten nach wie vor ohne den seit Ende Februar an der linken Wade verletzten Thabo Sefolosha. Coach Scott Brooks meinte vor der Partie gegen Houston, dass der Waadtländer noch weit weg sei, wieder aufs Spielfeld zurückkehren zu können. (si/qae)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Utah Jazz holt beim grössten NBA-Comeback 36 Punkte Rückstand auf

27. November 1996: Gegen die Denver Nuggets liegen die Utah Jazz hoffnungslos zurück. Doch sie schaffen scheinbar Unmögliches und siegen nach einem 34:70-Rückstand noch.

Als die Halbzeit-Sirene im Delta Center in Salt Lake City ertönt, wird das Heimteam mit Buh-Rufen in die Kabine verabschiedet. Kein Wunder: Die Utah Jazz liegen gegen die Denver Nuggets mit 36:70 zurück.

Was die Fans – und wohl auch die Spieler – da noch nicht wissen: In der zweiten Halbzeit wird sich ein Basketball-Wunder ereignen. Utah, dessen maximaler Rückstand kurz nach Wiederbeginn 36 Punkte beträgt, gewinnt die Partie tatsächlich noch mit 107:103. Es ist bis heute das grösste …

Artikel lesen