Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Die Atlanta Hawks tun sich ohne den verletzten Sefolosha in den NBA-Playoffs schwer

28.04.15, 08:14 28.04.15, 09:44

Thabo Sefolosha wurde im Rahmen einer Messerstecherei von der Polizei verhaftet und fehlt den Hawks seither mit einem Wadenbeinbruch. Bild: ANDREW KELLY/REUTERS

Die Atlanta Hawks, das Team des verletzten NBA-Schweizers Thabo Sefolosha (Saisonende), tun sich in den Playoffs schwer.

Zwischen dem souveränen Qualifikationssieger aus Atlanta und den Brooklyn Nets, welche die Qualifikation in der Eastern Conference bloss auf Platz 8 beendet haben, steht es in der Achtelfinalserie nach vier Spielen 2:2. Das vierte Spiel in New York gewannen die Brooklyn Nets mit 120:115 nach Verlängerung. Deron Williams, der mit dem US-Dream-Team zweimal an Sommerspielen olympische Goldmedaillen gewann, skorte 35 Punkte für die Brooklyn Nets. (dux/si)

NBA-Playoffs, Achtelfinal

Brooklyn Nets – Atlanta Hawks 120:115 (Stand 2:2)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brisantes Interview mit der «Südostschweiz» 

Reto von Arx über seine Zukunft beim HCD: «Wir fanden keine Lösung, es sieht nach einer Trennung aus» 

In einem heute veröffentlichten Interview mit der Zeitung «Südostschweiz» spricht Reto von Arx offen über seine Zukunft beim HC Davos. Wie es aussieht, sind die Verhandlungen mit der Klubführung arg ins Stocken geraten. 

«Wir, also mein Bruder Jan und ich, haben mit dem Klub nun geredet. Einfach zusammengefasst kann ich sagen: Wir fanden keine Lösung, es sieht nach einer Trennung aus», so das HCD-Urgestein. 

Der HC Davos und die Gebrüder von Arx arbeiten seit mittlerweile 20 …

Artikel lesen