Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

61 Punkte gegen Charlotte

Maskenmann Le Bron James skort so viele Punkte wie noch nie

Miami Heat's LeBron James adjusts his protective mask during the first half of an NBA basketball game in Miami, Monday, March 3, 2014 against the Charlotte Bobcats. (AP Photo/J Pat Carter)

Erinnert an die «Panzerknacker» aus den Disney-Comics: LeBron James. Bild: AP

Auch mit einer Gesichtsmaske ist LeBron James äusserst treffsicher. Beim 124:107-Sieg seiner Miami Heat gegen Charlotte steuert er 61 Punkte bei. Noch nie zuvor hatte der vierfache MVP in einem NBA-Spiel so viele Punkte erzielt. Sein höchstes Skore hatte James vor neun Jahren realisiert, als er für die Cleveland Cavaliers gegen Toronto 56 Punkte schaffte. Den Saisonrekord verpasste James um einen Zähler: Carmelo Anthony von den New York Knicks hatte im Januar gegen Charlotte 62 Punkte erzielt.

«King James», der am 20. Februar gegen die Oklahoma City Thunder einen Nasenbeinbruch erlitt und sechs Spiele verpasste, spielt seit seiner Rückkehr letzte Woche mit einer Maske. Diese hindert ihn aber nicht an glänzenden Statistiken. Gegen die Bobcats traf er bei 33 Versuchen den Korb 22 Mal; 8 seiner 10 Drei-Punkte-Versuche fanden ihr Ziel. Allein im dritten Viertel erzielte er 25 Punkte und war damit allein genauso treffsicher wie das gesamte gegnerische Kader. (ram/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Air Jordans Chicago Bulls laufen die Gegner wortwörtlich davon

27. Mai 1991: In der NBA geht eine grosse Ära zu Ende und eine noch grössere beginnt. Als das Ausscheiden gegen die Chicago Bulls nur noch Sekunden entfernt ist, verlassen die Stars der Detroit Pistons einfach so das Feld.

7,9 Sekunden sind noch zu spielen in Detroit. Die Bulls aus Chicago führen bei den Pistons deutlich. Sie werden auch Spiel vier der Playoff-Serie gewinnen und den amtierenden NBA-Champion in die Ferien schicken. Pistons-Star Isiah Thomas und seine Kollegen können es offenbar kaum erwarten. Sie verlassen die Halle, um den Siegern nicht die Hand schütteln zu müssen. Nur noch fünf nominelle Ersatzspieler bleiben als Vertretung auf dem Parkett zurück.

Thomas und Co. begründen ihren Entscheid mit der …

Artikel lesen
Link to Article