Sport kompakt

Minnesota schlägt Calgary

Niederreiter schafft beim Sieg gegen Hiller und Diaz tatsächlich eine reine Nuller-Bilanz

19.02.15, 06:29 19.02.15, 09:22

Die Minnesota Wild gewinnen ein umkämpftes Spiel gegen die Calgary Flames erst in der Overtime mit 3:2. Mikko Koivu ist nach einem schönen Konter für die Entscheidung besorgt – Jonas Hiller ist bei seinem Knaller unter die Latte machtlos.

Jonas Hiller kassiert das entscheidende Tor durch Mikko Koivu. nhl.com

Neben Hiller steht bei den Flames auch Raphael Diaz für gute zwölf Minuten auf dem Eis und verlässt dieses mit einer Minus-1-Bilanz.

Einen reinen Nuller schafft Nino Niederreiter auf der Gegenseite: Tatsächlich verzeichnet der Stürmer nach über 15 gespielten Minuten null Tore, null Assist, null Schüsse, null Strafminuten und eine ausgeglichene Nuller-Bilanz (er steht bei keinem Tor auf dem Eis).

Es ist für Minnesota der neunte Sieg in den letzten elf Partien. Damit liegen die Wild nur noch einen Punkt hinter einem Playoff-Platz.

Die Los Angeles Kings kommen weiter südlich zu einem ungefährdeten 4:1-Sieg gegen die Avalanche. Zwar führen die Gäste aus Colorado fast ein Drittel lang mit 1:0 nach einem frühen Tor von Gabriel Landeskog. Die Kings drehen ab dem Mitteldrittel dann aber gehörig auf und entscheiden die Partie innerhalb von einer Viertelstunde mit drei Treffern.

Der Titelverteidiger aus Kalifornien gewinnt damit sein sechstes Spiel in Serie. Bei Colorado muss Reto Berra 60 Minuten lang von der Bank aus zuschauen. (twu)

NHL, mit Schweizer Beteiligung

Minnesota (mit Niederreiter) – Calgary (mit Hiller und Diaz) 3:2 OT

Los Angeles – Colorado (ohne Berra/Ersatz) 4:1

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NLB

Meister Visp weiter ohne Punktverlust

In der Meisterschaft der NLB verteidigen die SCL Tigers zwar die Leader-Position mit Erfolg, der EHC Visp hingegen, der amtierende NLB-Meister, bleibt auch im dritten Spiel ohne Punktverlust.

Die Visper besiegten Thurgau mit 4:1. Bis zur 28. Minute hielten die Thurgauer im Wallis ein Unentschieden, dann besorgten Julian Schmutz (2:1) und William Rapuzzi (3:1) innerhalb von 234 Sekunden die Vorentscheidung. 

Langnau verteidigte Platz 1 in der Tabelle mit einem 2:1-Auswärtssieg in La …

Artikel lesen